Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Forbidden Planet: Farbenprächtiger, effektvoller und spannender Science-fiction-Grusler, der mit seiner erquickend klischeearmen Geschichte und den mehrdimensionalen Charakteren in einer Zeit, in der das SF-Genre zumindest im Kino weitgehend gleichbedeutend mit billigst produzierten Monsterplotten war, unter Kritikern und Fans einigen Beifall fand. Die Optical Effects stammten von den besten Tricktechnikern aus den Disney-Studios und...

„Alarm im Weltall“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Handlung und Hintergrund

Auf der Suche nach einem verschollenen Raumschiff stoßen Captain Adams und sein interplanetares Expeditionskommando auf den Wissenschaftler Morbius, der als einziger Überlebender der damaligen Reise mit seiner erwachsenen Tochter auf einem scheinbar idyllischen Planeten jenseits aller bekannter Routen lebt. Morbius ist von den Neuankömmlingen wenig begeistert, und am allermeisten beunruhigt ihn die aufkeimende Liebe zwischen seiner Tochter und Adams. Als es daraufhin zu unheimlichen Attacken auf die Männer kommt, wird klar, daß Morbius ein gefährliches Geheimnis birgt.

Im Jahr 2200 wird ein Raumschiff auf die Suche nach einer Mannschaft geschickt, die 20 Jahre zuvor auf dem Planeten Altair gestrandet ist. Doch die Überlebenden haben sich verändert.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Fred M. Wilcox
Darsteller
  • Leslie Nielsen,
  • Walter Pidgeon,
  • Anne Francis,
  • Warren Stevens,
  • Jack Kelly,
  • Earl Holliman
Drehbuch
  • Cyril Hume
Musik
  • Louis Barron,
  • Bebe Barron
Kamera
  • George J. Folsey

Bilder

Kritikerrezensionen

  • Farbenprächtiger, effektvoller und spannender Science-fiction-Grusler, der mit seiner erquickend klischeearmen Geschichte und den mehrdimensionalen Charakteren in einer Zeit, in der das SF-Genre zumindest im Kino weitgehend gleichbedeutend mit billigst produzierten Monsterplotten war, unter Kritikern und Fans einigen Beifall fand. Die Optical Effects stammten von den besten Tricktechnikern aus den Disney-Studios und sind ihrer Zeit ebenso wie das intelligente Drehbuch ein gutes Stück voraus.
    Mehr anzeigen
Anzeige