Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Alamo

Alamo

   Kinostart: 26.01.1961

Filmhandlung und Hintergrund

Das Hohelied vom freien Amerika als Land der Tapferen. 12 Millionen Dollar Produktionskosten, drei Monate reine Drehzeit und zehn Jahre Vorrecherche stehen für die Realisierung dieses Western-Monumentalepos mit einem Weltstaraufgebot: Richard Widmark, Linda Christal, Richard Boone und Wayne selbst. Der Film wurde ein Flop an den amerikanischen Kinokassen. Heute, da eine Renaissance des Western noch nicht erkennbar ist...

1836, die amerikanischen Texaner erheben sich gegen die mexikanische Obrigkeit. Jim Bowie und William Travis befestigen die Mission Alamo, um den General Santa Anna und seine 7.000 Mann auf ihrem Marsch gegen den texanischen General Sam Houston aufzuhalten. Verstärkung erfahren sie durch die Freiwilligen unter Davy Crockett und James Bonham. 11 Tage können die 187 Texaner Alamo gegen den übermächtigen Santa Anna halten. Nachdem die Frauen der Verteidiger die Mission verlassen durften, stürmen mexikanische Truppen Alamo und töten alle.

1836: Die amerikanischen Texaner erheben sich gegen die mexikanische Obrigkeit. Jim Bowie und William Travis befestigen die Mission Alamo, um den General Santa Anna und seine 7.000 Mann auf ihrem Marsch gegen den texanischen General Sam Houston aufzuhalten. 12 Millionen Dollar Produktionskosten, drei Monate reine Drehzeit und zehn Jahre Vorrecherche stehen für die Realisierung dieses Western-Monumentalepos mit einem Weltstaraufgebot.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Alamo

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
8 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Das Hohelied vom freien Amerika als Land der Tapferen. 12 Millionen Dollar Produktionskosten, drei Monate reine Drehzeit und zehn Jahre Vorrecherche stehen für die Realisierung dieses Western-Monumentalepos mit einem Weltstaraufgebot: Richard Widmark, Linda Christal, Richard Boone und Wayne selbst. Der Film wurde ein Flop an den amerikanischen Kinokassen. Heute, da eine Renaissance des Western noch nicht erkennbar ist, nur mittlere Umsätze.
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • Richard Widmark im Alter von 93 Jahren gestorben

    Der Hollywood-Schauspieler Richard Widmark ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Seine Kinofilmkarriere begann der Theaterschauspieler und Sprecher in Radiodramen im Jahr 1947 mit „Der Todeskuss“. Die Nebenrolle des Killers brachte ihm gleich eine Oscar-Nominierung ein, die seine einzige blieb. Widmark spielte in über 40 Filmen. Zu seinen vielen Western zählen „Die gebrochene Lanze“ von 1954, „Alamo“ von 1960 an der...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Dennis Quaid als Schlachtherr

    The Rookie Star Dennis Quaid ist für die Hauptrolle in dem Film The Alamo im Gespräch. Darin geht es um die Schlacht von Alamo und den resultierenden Rachefeldzug der Texaner gegen die Mexikaner um ihren Anführer Santa Ana im 19. Jahrhundert. Dennis Quaid wird dabei in die Rolle des Sam Houston schlüpfen, einem von vielen Helden dieser Schlacht. Ebenfalls mit dabei ist Billy Bob Thornton. Die Inszenierung übernimmt...

    Kino.de Redaktion  
  • Disney pfeift auf Crowe

    Disney pfeift auf Crowe

    Der geplante, neue Film mit Hollywood-Star Russell Crowe („Gladiator„) wurde von Disney storniert, nachdem dem Studio die Gageforderungen des Stars zu hoch wurden. Crowe forderte stolze 19,5 Millionen Dollar Gage - Regisseur Ron Howard („A Beautiful Mind„) verlangte weitere 10 Millionen und der Produzent Brian Grazer wollte noch 6,75 Millionen Dollar haben. Nach kurzem Durchrechnen ließen die Bosse von Disney das Remake...

    Ehemalige BEM-Accounts