Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Akrobat schööön

Akrobat schööön

   Kinostart: 01.12.1943
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Regiedebüt von Wolfgang Staudte, der den legendären Clown Charlie Rivel in Aktion festhält.

Der arbeitslose Akrobat Charlie schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben. Dank der Hilfe seiner Schülerin Monika kommt er ins renommierte Varieté „Tabarin“, allerdings nur als Bühnenarbeiter. Heimlich studiert er dort mit einer Artistin eine neue Nummer ein, und als bei der Premiere des neuen Bühnenprogramms ein Künstler ausfällt, schlägt Charlies große Stunde.

Darsteller und Crew

  • Wolfgang Staudte
    Wolfgang Staudte
    Infos zum Star
  • Charlie Rivel
  • Clara Tabody
  • Karl Schönböck
  • Käthe Dyckhoff
  • Hans Junkermann
  • Hans-Hermann Schaufuß
  • Fritz Kampers
  • Werner Scharf
  • Nina Raven
  • Georg Bruckbauer
  • Eva Koll
  • Friedrich Schröder
  • Paul Hühn

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Akrobat schööön: Regiedebüt von Wolfgang Staudte, der den legendären Clown Charlie Rivel in Aktion festhält.

    Der als José Andreu geborene Spanier Charlie Rivel gehörte neben Grock zu den größten Clowns, die Varieté und Zirkus je hatten. Zwar drehte Wolfgang Staudte („Die Mörder sind unter uns“, „Der Seewolf“) mit seinem Langspielfilmdebüt keinen besonders anspruchsvollen Film, aber er fasziniert durch die Tatsache, Rivels großes Können zumindest im Film festgehalten zu haben. Der dem Film den Titel gebende Ausspruch „Akrobat schööön!“ entstand bereits 1931 in Berlin.
    Mehr anzeigen