Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Ah! Les belles bacchantes: Französische Komödie über Proben zu einer Revue, die einen sittenstrengen Polizisten auf den Plan rufen.

Handlung und Hintergrund

Regisseur Robert Dhéry probt mit seiner Truppe seine neue Revue, bei der es sich um eine Mischung aus Tanz, Schönheiten und Klamauk handelt und der es auch an nackten Tatsachen nicht mangelt. Das ruft den sittenstrengen Polizisten Leboeuf auf den Plan, der herauszufinden versucht, ob die Grenzen des guten Geschmacks überschritten werden. Dabei wird Leboeuf selbst mehr und mehr teil des Geschehens.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Jean Loubignac
Produzent
  • Pierre Gurgo-Salice
Darsteller
  • Louis de Funès,
  • Robert Dhery,
  • Colette Brosset,
  • Francis Blanche,
  • Jacques Beauvais,
  • Jaques Jouanneau,
  • Marthe Serres,
  • Rosine Luguet
Drehbuch
  • Robert Dhery
Musik
  • Gérard Calvi
Kamera
  • René Colas
Schnitt
  • Jacques Mavel

Kritikerrezensionen

  • Ah! Les belles bacchantes: Französische Komödie über Proben zu einer Revue, die einen sittenstrengen Polizisten auf den Plan rufen.

    Französische Komödie, in deren Mittelpunkt die Proben zu einer Revue stehen und die mit den kleinstädtischen Reaktionen auf „nackte Tatsachen“ spielt. Zehn Jahre vor seinem großen Durchbruch als „Gendarm von St. Tropez“ darf Louis de Funès in einer Nebenrolle einen sittenstrengen Gesetzeshüter spielen, der in das bunte Treiben eingebunden wird. Robert Dhéry, der sich selbst spielte, inszenierte 1967 eine de Funès-Komödie, die in Deutschland unter anderem als „Balduin, der Trockenschwimmer“ vermarktet wurde.
    Mehr anzeigen
Anzeige