Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Adil geht

Adil geht

   Kinostart: 02.04.2006

Filmhandlung und Hintergrund

Jugenddrama über HipHop, Freundschaft, Abschiebung und erste Liebe.

Adil, Jonni, Elvis und Idris sind mit ihren Familien geduldete Kriegsflüchtlinge aus dem Kosovo und leben im thüringischen Altenburg. Als sie sich auf einen Breakdance-Wettbewerb vorbereiten, erfahren sie, dass Adils Abschiebung bevorsteht. Adil sucht nach einem Weg, zumindest noch am Wettbewerb teilnehmen zu können, und erlebt seine erste Liebe. Währenddessen beschließt Idris, ein Abschiedsvideo für ihn aufzunehmen, und lässt darin die Mitglieder ihrer Clique zu Wort kommen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Adil geht

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Adil geht: Jugenddrama über HipHop, Freundschaft, Abschiebung und erste Liebe.

    Nach ihrem am Ostrand Berlins angesiedeltem Spielfilmdebüt „alaska.de“ widmet sich Esther Gronenborn erneut mit viel gutem Willen der Situation von Jugendlichen im heutigen Deutschland. Ihre von Laiendarstellern gespielten jungen Albaner und Roma aus dem Kosovo verbindet hier Freundschaft, während sie im Bürgerkrieg Feinde gewesen wären. Plakativ wird ihnen die unmenschliche Staatsmacht gegenübergestellt, die keinerlei Rücksicht auf persönliche Notsituationen nimmt.
    Mehr anzeigen