Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Abluka - Jeder misstraut jedem

Abluka - Jeder misstraut jedem

Abluka - Jeder misstraut jedem - Trailer

Abluka: Meisterhafter Thriller über zwei Brüder, die in den Vororten von Istanbul in eine Spirale von Paranoia, Terror und Gewalt geraten.

Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Meisterhafter Thriller über zwei Brüder, die in den Vororten von Istanbul in eine Spirale von Paranoia, Terror und Gewalt geraten.

Es ist Winter in Istanbul, die Stadt ist grau und dunkel. Nachdem er 20 Jahre im Gefängnis saß, wird Kadir (Mehmet Özgür) unter einer Bedingung entlassen: Für die Geheimpolizei soll er die Mülltonnen in seinem Wohnviertel auf verdächtige Gegenstände untersuchen. Doch zurück in der Freiheit nimmt Kadir zuerst den Kontakt zu seinem Bruder Ahmet auf.

Auch Ahmet (Berkay Ates) hat einen Auftrag: Er soll streunende Hunde erschießen. Im kalten Istanbul steigert er sich jedoch immer tiefer in eine Paranoia hinein. Selbst zu Kadir bricht er den Kontakt ab. Stattdessen verbarrikadiert er sich in seiner Wohnung, geht nicht ans ständig klingelnde Telefon, öffnet nicht die Tür. Wird er wirklich verfolgt? Die Situation spitzt sich zu, als die Geheimpolizei von Kadir verlangt, einen Terroristen zu finden. Ist sein Bruder in ein Komplott verwickelt?

„Abluka – Jeder misstraut jedem“ – Hintergründe

Der türkische Regisseur Emin Alpers („Tepenin ardi – Beyond the Hill“) erzählt in seinem alptraumhaften Drama meisterhaft von zwei Brüdern, die sich voneinander entfremden. Getragen und düster entwickelt sich die intime Geschichte zum Gesellschaftsporträt über eine Türkei, in der Misstrauen, Denunziation und Terror zum Alltag gehören. Keiner kann dem anderen vertrauen. Vielleicht steckt sogar der eigene Bruder mit der Geheimpolizei unter einer Decke.

Der politische Thriller von Emin Alper wurde bei den Filmfestspielen von Venedig 2015 aufgeführt und gewann den Spezialpreis der Jury. Auf dem internationalen Markt wird „Abluka“, was übersetzt „Blockade“ bedeutet, unter dem Titel „Frenzy“ vermarktet. Der englische Begriff wiederum bedeutet „Raserei“.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?