Filmhandlung und Hintergrund

„Der Feind in meinem Bett“ trifft „Parasitenmörder“ vor der eindrucksvollen Kulisse verschneiter neuseeländischer Hochgebirgszüge. Was dem normalsterblichen Konsumenten rätselhaft vorkommen mag, könnte den Geschmack genrekundiger Fans durchaus treffen, denn weder mit Blut noch Humor wird in diesem handwerklich astreinen Newcomerfilm sonderlich gegeizt. Und wer Geschichten abseits vorhersehbarer Genreschablonen sucht...

Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Lover (und mit dessen Geld im Gepäck) wählt die junge Amy Harding das Exil einer einsamen Berghütte. Dort macht sie die Bekanntschaft eines charmanten Tierforschers und erfährt so gerade noch rechtzeitig, daß in der scheinbar so idyllischen Natur längst nicht mehr alles mit rechten Dingen zugeht: Umweltschäden ließen vormals friedliche Salamander zu freßgierigen Bestien mutieren, vor denen nichts und niemand sicher ist. Als obendrein der wütende Ex-Freund auftaucht, ist das Chaos perfekt.

Darsteller und Crew

  • Pamela Gidley
    Pamela Gidley
  • Simon Bossell
    Simon Bossell
  • Valeri Nikolajew
    Valeri Nikolajew
  • Helen Moulder
    Helen Moulder
  • Norman Forsey
    Norman Forsey
  • Merlin
    Merlin
  • Tim Boxell
    Tim Boxell
  • Scott Lew
    Scott Lew
  • Darrin Oura
    Darrin Oura
  • Chris Brown
    Chris Brown
  • Tim Sanders
    Tim Sanders
  • Ian Ousey
    Ian Ousey
  • Alasdair Waddell
    Alasdair Waddell
  • Allen Guilford
    Allen Guilford
  • John Gilbert
    John Gilbert
  • David Donaldson
    David Donaldson
  • Plan 9
    Plan 9
  • Steve Roche
    Steve Roche
  • Janet Roddick
    Janet Roddick
  • Mary Vernieu
    Mary Vernieu
  • Alyssa Weisberg
    Alyssa Weisberg

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Der Feind in meinem Bett“ trifft „Parasitenmörder“ vor der eindrucksvollen Kulisse verschneiter neuseeländischer Hochgebirgszüge. Was dem normalsterblichen Konsumenten rätselhaft vorkommen mag, könnte den Geschmack genrekundiger Fans durchaus treffen, denn weder mit Blut noch Humor wird in diesem handwerklich astreinen Newcomerfilm sonderlich gegeizt. Und wer Geschichten abseits vorhersehbarer Genreschablonen sucht, saß bei Neuseeländers schon immer in der ersten Reihe. Horrortip!

Kommentare