Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. A Touch of Zen

A Touch of Zen

Anzeige

Xia nü: Episches Eastern-Meisterwerk von King Hu, in dem ein junger Künstler versucht, einer verfolgten Schwertkämpferin beizustehen.

Poster A Touch of Zen

A Touch of Zen

Spielzeiten in deiner Nähe

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

„A Touch of Zen“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Handlung und Hintergrund

Zur Zeit der Ming-Dynastie begegnet der junge Künstler Ku Shen-chai eines Nachts der hübschen Yang Hui-chin, die mit ihrer Mutter in die Ruine nebenan gezogen ist. Schon bald stellt sich heraus, dass Yang von der kaiserlichen Polizei gesucht wird. Während die gegnerischen Truppen immer näher rücken, schließt sich Ku Yang und ihren Freunden an. Es kommt zum großen Kampf, bei dem ein buddhistischer Mönch mit seinen Fähigkeiten die entscheidende Rolle spielt.

Darsteller und Crew

Regisseur
  • King Hu
Produzent
  • Sha Jung-feng,
  • Liang Fang Hsia-wu
Darsteller
  • Shih Chün,
  • Hsu Feng,
  • Bai Ying,
  • Roy Chiao,
  • Han Ying-chieh,
  • Hsüe Han,
  • Jui Wang,
  • Sammo Hung
Drehbuch
  • King Hu
Musik
  • Ng Tai-kwong
Kamera
  • Hua Hui-ying,
  • Chou Yeh-hsing
Schnitt
  • King Hu

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • A Touch of Zen: Episches Eastern-Meisterwerk von King Hu, in dem ein junger Künstler versucht, einer verfolgten Schwertkämpferin beizustehen.

    Episches Eastern-Meisterwerk von King Hu („Regen in den Bergen“), das gekonnt Schwertkämpfe, übernatürliche Elemente und Liebesgeschichte vermischt. Visuell beeindruckend, besonders in den Kampfszenen, gelten Szenen wie die Auseinandersetzung im Bambuswald als legendär. Zu den durch Hu beeinflussten Regisseuren zählt unter anderen Ang Lee, der sich für „Crouching Tiger, Hidden Dragon“ von „Ein Hauch von Zen“ inspiriert gewesen sein soll.
    Mehr anzeigen
Anzeige