1. Kino.de
  2. Filme
  3. A Tickle in the Heart

A Tickle in the Heart

Kinostart: 21.11.1996

Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation über die "Epstein Brothers", die die jiddische Klezmer-Musik in den USA etablierten.

Portrait über Max, Willie und Julie Epstein, die vor 60 Jahren in New York ihre Karriere als „The Epstein Brothers“. Mit ihrem „Jiddische-Klezmer-Musik“-Programm, das sich sowohl aus sentimental-traurigen als auch ausgelassen-fröhlichen Liedern zusammensetzt, begeistern sie ihr Publikum noch heute in renommierten Konzertsälen von New York bis Berlin.

Dem Rentnerdasein in Florida entrissen, machen die Epstein-Brüder wieder das, was sie am besten können und ein Leben lang praktiziert haben: Musik. Vom plötzlichen Interesse an der jiddischen Klezmer-Musik überrascht und amüsiert, verdienen sich die alten Herren, denen ihre Musik immer noch ein „Kitzeln im Herzen“ bereitet, ein ordentliches Zubrot. In ihrer Musik schwingt Traurigkeit, aber vor allem auch unerschütterliche Lust am Leben mit, die sich aufs jiddische Rentner- ebenso wie aufs internationale Publikum überträgt.

Biographie über die legendären Klezmer-Musiker Max, Willie und Julie Epstein. Die Kamera begleitet die sehr rüstigen Rentner von dem heimischen Florida nach Berlin und Rußland und gibt einen Einblick in die Geschichte dieser traditionellen Musik.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • A Tickle in the Heart: Dokumentation über die "Epstein Brothers", die die jiddische Klezmer-Musik in den USA etablierten.

    Auch in ihrem Ruhestands-Domizil Florida bedienen die Epstein-Brüder immer noch Klarinette, Saxofon, Trompete und Schlagzeug, um den Geist der Klezmer-Musik aufrechtzuerhalten. Regisseur Stefan Schwietert gelang eine bezaubernde Nostalgie-Dokumentation, für die Kameramann Robert Richman mit präzis ausgeleuchteten, kontrastintensiven Schwarzweissbildern hervorragende Arbeit leistete.

Kommentare