A Thought of Ecstasy

  1. Ø 3.5
   2017

A Thought of Ecstasy: Lakonischer und skandalträchtiger Erotikthriller um einen Mann, der seine vermisste Freundin in einer dystopischen Vision der USA im Jahre 2019 sucht.

Trailer abspielen
A Thought of Ecstasy Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu A Thought of Ecstasy

Filmhandlung und Hintergrund

A Thought of Ecstasy: Lakonischer und skandalträchtiger Erotikthriller um einen Mann, der seine vermisste Freundin in einer dystopischen Vision der USA im Jahre 2019 sucht.

Die USA im Jahr 2019: Frank (Rolf Peter Kahl) ist auf der Suche nach seiner vermissten Freundin. Das Land versinkt in einer Hitzewelle, im Radio kommen Nachrichten von politischen Unruhen. Frank ist aus Deutschland angereist, als ein neu erscheinendes Buch ihn an seine zwanzig Jahre zurückliegende Beziehung mit Marie (Lena Morris) erinnert. Marie ist damals in die USA verschwunden. Vielleicht gelingt es ihm, die alte Liebe wiederzufinden. Seine Reise führt durch ein sonnendurchflutetes Land bis hinab zu den Gründen seines Begehrens.

„A Thought of Ecstasy“ — Hintergründe

Der Erotikthriller „A Thought of Ecstasy“ geizt nicht mit expliziten Szenen. Als eine Mischung aus Neo-Noir und Psychothriller steigt der Film von Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller RP Kahl in die Tiefen der männlichen Begierde hinab. Dargestellt werden unter anderem Masturbation und SM-Praktiken. Dabei orientiert sich der ebenso gefeierte wie kontroverse Film an der Philosophie von George Bataille. Obwohl der Sex, wie etwa auch in dem Kahl-Film „Bedways“, echt ist, rutscht „A Thought of Ecstasy“ nicht ins Pornografische ab.

„A Thought of Ecstasy“ wurde auf dem Filmfest München 2017 uraufgeführt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(4)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare