1. Kino.de
  2. Filme
  3. A Streetcar Named Desire

A Streetcar Named Desire

Filmhandlung und Hintergrund

Mit vier Oscars wurde 1951 Elia Kazans weltberühmte Verfilmung des Bühnenstücks von Pulitzer-Preisträger Tennessee Williams mit Marlon Brando und Vivien Leigh in den Hauptrollen ausgezeichnet. Ein schweres Erbe für das Produzenten-Team dieser Neuverfilmung aus dem Jahre 1984, das dem Autor volles Mitspracherecht in allen künstlerischen Belangen einräumen mußte. Der verstarb allerdings vor Beginn der Dreharbeiten...

Als Blanche Dubois Zuflucht bei ihrer Schwester Stella sucht, die mit ihrem brutalen Mann Stanley in New Orleans in bescheidenen Verhältnissen lebt, sind ihre besten Zeiten vorbei. Die immer noch attraktive Lehrerin bemüht sich, den Anschein einer zwar verarmten, aber kultivierten Dame aufrechtzuerhalten. In Wahrheit hat Blanche Job und Familienbesitz verloren und ist auf der Flucht vor ihrer affärenreichen Vergangenheit. In der engen Wohnung kommt es bald zu Reibereien. Als Stella zur Entbindung in die Klinik muß, nimmt Stanley Blanche mit Gewalt. Das und das Scheitern einer beginnenden Romanze mit Stanleys Freund bringt Blanches mit Mühe aufrecht erhaltene Fassade endgültig zum Einsturz.

Eindrucksvolles Remake von Elia Kazans berühmter Verfilmung des Bühnenstücks von Tennessee Williams aus dem Jahre 1951.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu A Streetcar Named Desire

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit vier Oscars wurde 1951 Elia Kazans weltberühmte Verfilmung des Bühnenstücks von Pulitzer-Preisträger Tennessee Williams mit Marlon Brando und Vivien Leigh in den Hauptrollen ausgezeichnet. Ein schweres Erbe für das Produzenten-Team dieser Neuverfilmung aus dem Jahre 1984, das dem Autor volles Mitspracherecht in allen künstlerischen Belangen einräumen mußte. Der verstarb allerdings vor Beginn der Dreharbeiten. Herausgekommen ist ein eindrucksvolles Remake, das vor allem durch die Leistung der Hauptdarsteller besticht: dem virilen Treat Williams („Prince of the City“) mit seiner enormen physischen Präsenz steht Ann-Margret als hysterisch-zerbrechliche Blanche nicht nach. Für anspruchsvolle Videokunden.

News und Stories

Kommentare