Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. A Private War

A Private War

Filmhandlung und Hintergrund

Drama über die unerschrockene Journalistin Marie Colvin, die gemeinsam mit Fotograf Paul Conroy aus Syrien berichtet.

Marie Colvin ist eine Kriegsreporterin wie keine andere. Offenbar furchtlos begibt sie sich mitten in die größten Krisengebiete unserer Zeit, um mit ihrer Berichterstattung jenen einen Stimme zu geben, für die sich sonst keiner stark macht. So souverän sie auch nach außen auftritt, das Erleben von so viel Elend beginnt ihre Psyche zu verändern. So tritt sie mit Fotograf Paul Conroy die gefährlichste Mission ihres Lebens an: Sie reist in die besetzte syrische Stadt Homs.

Die unerschrockene Kriegsjournalistin Marie Colvin berichtet gemeinsam mit Fotograf Paul Conroy aus Syrien. Elektrisierendes Porträt der meistgefeierten Kriegsreporterin der Welt, brillant gespielt von Rosamunde Pike.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • A Private War: Drama über die unerschrockene Journalistin Marie Colvin, die gemeinsam mit Fotograf Paul Conroy aus Syrien berichtet.

    Ein schonungsloser Film über den Horror des Krieges, ein brillantes Porträt einer Frau, die nur nach ihren eigenen Regeln spielt: Rosamunde Pike („Gone Girl„) spielt die Rolle ihres Lebens als Sunday-Times-Kriegsreporterin Marie Colvin, die 2012 während der Ausübung ihres Berufs ums Leben kam. An Pikes Seite sieht man „Fifty Shades“-Star Jamie Dornan als Paul Conroy, und auch er ist magnetisch in dieser mit viel Fingerspitzengefühl umgesetzten Geschichte über eine menschliche Tragödie.
    Mehr anzeigen