A Kind of Murder

Kinostart: 26.06.2016

Filmhandlung und Hintergrund

Unverkennbar basiert dieser mit viel Sinn für Stil und Atmosphäre realisierte Thriller auf einer Vorlage von Patricia Highsmith: Tatsächlich lässt sich in diesem psychologisch fein gesponnenen Spinnennetz durchaus eine nahe Verwandtschaft zu „Der Fremde in Zug“ feststellen. So verwundert es nicht, dass mit Patrick Wilson aus „Fargo“ und „Watchmen“ und Jessica Biel („Green Lantern“) zwei Topstars gewonnen werden konnten...

Walter Stackhouse ist ein überaus erfolgreicher Architekt im New York der Sechzigerjahre, verheiratet mit der schönen Clara führt er ein vermeintlich perfektes Leben. Und doch ist er besessen. Besessen von einem unaufgeklärten Mord, der schließlich dazu führt, das sein Leben komplett außer Kontrolle gerät. Denn der Mörder von einst verwickelt Walter in ein raffiniertes Katz-und-Maus-Spiel, das unabsehbare Folgen haben wird.

Ein erfolgreicher Architekt entwickelt eine Obsession für einen unaufgeklärten Mord und wird alsbald in ein Katz-und-Maus-Spiel verwickelt. Solide Verfilmung eines Psychothrillers von Patricia Highsmith mit Topbesetzung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Unverkennbar basiert dieser mit viel Sinn für Stil und Atmosphäre realisierte Thriller auf einer Vorlage von Patricia Highsmith: Tatsächlich lässt sich in diesem psychologisch fein gesponnenen Spinnennetz durchaus eine nahe Verwandtschaft zu „Der Fremde in Zug“ feststellen. So verwundert es nicht, dass mit Patrick Wilson aus „Fargo“ und „Watchmen“ und Jessica Biel („Green Lantern“) zwei Topstars gewonnen werden konnten, die den packenden Geschehnissen zusätzliche Klasse verleihen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. A Kind of Murder