Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. A Horrible Way to Die

A Horrible Way to Die

Filmhandlung und Hintergrund

Ambitioniertes Low-Budget-Kriminaldrama, ein um realistische Milieuzeichnung bemühter, in erlesen triste Bilder getauchter Thriller, der auf vordergründige Knalleffekte verzichtet und den Zuschauer stattdessen gefangen nimmt, um ihn genau wie die Protagonistin aufs Glatteis zu führen und mit Wendungen zu überraschen. Stimmungsvoll düster in Haltung und Stil, glänzend gespielt, in den besten Momenten (wann immer...

Sarah hatte es zuletzt nicht leicht, mit einem Ehemann, der sie belog und betrog. Was nicht ganz so schlimm gewesen wäre, wenn der Gatte nicht obendrein noch als Serienmörder gewirkt hätte. Nun hockt Sarah bei den anonymen Alkoholikern und ihr Mann im Gefängnis, und tatsächlich scheint sich so etwas wie eine Wende zum Positiven anzubahnen, in Gestalt des charmanten Mit-Enzüglers Kevin. Was Sarah nicht ahnt: Ihr Mann ist ausgebrochen und auf dem Weg nach Hause. Frauenleichen pflastern seinen Weg.

Sarahs letzter Mann war ein Serienkiller, weshalb sie nun an der Flasche hängt. Gerade, als sie einen neuen kennen lernt, bricht der alte aus dem Gefängnis aus. Atmosphärisch dichter, überzeugend gespielter Low-Budget-Thriller.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu A Horrible Way to Die

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ambitioniertes Low-Budget-Kriminaldrama, ein um realistische Milieuzeichnung bemühter, in erlesen triste Bilder getauchter Thriller, der auf vordergründige Knalleffekte verzichtet und den Zuschauer stattdessen gefangen nimmt, um ihn genau wie die Protagonistin aufs Glatteis zu führen und mit Wendungen zu überraschen. Stimmungsvoll düster in Haltung und Stil, glänzend gespielt, in den besten Momenten (wann immer z.B. der Killer auftritt) weht ein Hauch von „Henry - Portrait of a Serial Killer“ durchs Bild. Gut beratene Genrefans greifen zu.
    Mehr anzeigen