Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. 90210 Shark Attack

90210 Shark Attack

90210-shark-attack-in-beverly-hills-vod-bluray-dvd-trailer-clip-121634.mp4
Anzeige

90210 Shark Attack: Trash-Papst David DeCoteau hat früher mal in Schwulenpornos gemacht, und das merkt man auch an diesem dürftigen Horrortrashfilm, der auf einem einzigen Set spielend mit den im Titel angekündigten Haien weitgehend hinter dem Berg hält und stattdessen lieber minutenlang knackigen Jungmännern beim Baden oder Duschen zusieht. Haie werden vom Aquarium eingeblendet, und hier und da erscheint ein Digitalhai aus einem Amulett...

90210 Shark Attack

Handlung und Hintergrund

Sechs Studenten der Ozeanologie, drei Damen und drei Herren, versammeln sich zu einem Arbeitswochenende in einem Apartmenthaus in Malibu. Mit von der Partie ist auch Alyssa, Tochter eines berühmten Meeresforschers, der vor einiger Zeit spurlos verschwand, als er einem geheimnisvollen Haikult in Mexiko nachspürte. Alyssa ist Außenseiter und Zielscheibe von allerhand Spott ihrer Gruppe, woran auch die freundliche Kursleiterin wenig ändern kann. Da beginnt eine mysteriöse Todesfallserie die Reihen der Studenten zu lichten.

Eine Gruppe von Studenten versammelt sich zum Meereskundekurs und wird von einer unheimlichen Mordserie dezimiert. Für geringes Geld in spartanische Szene gesetzter Thriller, der mit Haiszenen eher hinter dem Berg hält.

Darsteller und Crew

  • Judson Birza
  • Stephanie Shemanski
  • Donna Wilkes
  • Rachel Rosenstein
  • Jeffrey Decker
  • Nikki BreAnne Wells
  • Braden Bacha
  • David DeCoteau
  • Charlie Meadows
  • Marco Colombo
  • Karyna Kuzenko
  • Judy Drago
  • Harry Manfredini

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Trash-Papst David DeCoteau hat früher mal in Schwulenpornos gemacht, und das merkt man auch an diesem dürftigen Horrortrashfilm, der auf einem einzigen Set spielend mit den im Titel angekündigten Haien weitgehend hinter dem Berg hält und stattdessen lieber minutenlang knackigen Jungmännern beim Baden oder Duschen zusieht. Haie werden vom Aquarium eingeblendet, und hier und da erscheint ein Digitalhai aus einem Amulett, um einem Opfer den Kopf abzubeißen. Hat mit dem Cover wenig zu tun.
    Mehr anzeigen
Anzeige