Filmhandlung und Hintergrund

Der aus Finnland stammende Actionspezialist Renny Harlin („Stirb langsam 2“) lässt nach längerer Zeit mal wieder den Antikommunisten (besser: Antirussen) raushängen, der er nun mal ist, und beugt die Wahrheit so gut es eben geht in diesem engagierten Auslandskorrespondentenabenteuer vor den Kulissen der russischen Strafexpedition gegen den aufbegehrenden Nachbarn Georgien. Gute Namen wie Rupert Friend, Andy Garcia...

Kriegsberichterstatter Thomas Anders hat gerade eine Freundin im Irak verloren, als er ins vergleichsweise ruhige Georgien reist, um vom Grenzkonflikt mit Russland zu berichten. Thomas begibt sich an die Front, nur um hautnah mitzuerleben, wie die Russen das Land aus heiterem Himmel überfallen, grausige Massaker unter der Zivilbevölkerung anrichten, und sich mit der Genfer Konvention den Hintern wischen. Thomas aber beschließt, in all dem Chaos diesmal nicht zu versagen und seiner neuen Freundin, der Lehrerin Tatia, das Leben zu retten.

Im Chaos eines russisch-georgischen Grenzkonfliktes will ein US-Journalist (Rupert Friend) seine einheimische Freundin vor den Invasoren retten. Engagiertes Kriegsabenteuer aus Hollywoods Zweiter Liga.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu 5 Days of August

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der aus Finnland stammende Actionspezialist Renny Harlin („Stirb langsam 2“) lässt nach längerer Zeit mal wieder den Antikommunisten (besser: Antirussen) raushängen, der er nun mal ist, und beugt die Wahrheit so gut es eben geht in diesem engagierten Auslandskorrespondentenabenteuer vor den Kulissen der russischen Strafexpedition gegen den aufbegehrenden Nachbarn Georgien. Gute Namen wie Rupert Friend, Andy Garcia und Val Kilmer sollten dem handwerklich durchschnittlichen Hochglanz-Actionabenteuer hohe Nachfrage bescheren.

Kommentare