1. Kino.de
  2. Filme
  3. 3-Way

3-Way

Filmhandlung und Hintergrund

Jeder betrügt jeden und ist auch stets bereit, unkonventionelle Zweckbündnisse zu schließen, in diesem grundsoliden B-Movie-Thriller nach einem literarischen Vorbild aus den 60er Jahren. Regisseur Scott Ziehl, zuletzt mit „Gefährliche Liebschaften 3“ in hiesigen Zeilen vertreten, liefert mit geringen Mitteln eine überraschende elegante Inszenierung, und Gina Gershon als zickiges Entführungsopfer sowie „Final Destination“...

Acht Monate, nachdem er seine Frau und deren Liebhaber, mit deren Tod er ursächlich nichts zu tun hatte, im Meer versenkte, um nicht des Mordes verdächtigt zu werden, klopft ein geheimnisvoller Fremder an den Strandschuppen von Lew, um ihn nach Strich und Faden mit seiner Vergangenheit zu erpressen. Der Fremde erscheint zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, plant doch Lew justament, zwei nichtsahnenden Amateur-Kidnappern die Tour zu vermasseln und selbst das siebenstellige Lösegeld einzustreichen.

Gauner gegen Gauner gegen Gauner (3-way!) in diesem geschmackvoll angerührten und gut besetzten B-Kriminalreigen.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu 3-Way

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Jeder betrügt jeden und ist auch stets bereit, unkonventionelle Zweckbündnisse zu schließen, in diesem grundsoliden B-Movie-Thriller nach einem literarischen Vorbild aus den 60er Jahren. Regisseur Scott Ziehl, zuletzt mit „Gefährliche Liebschaften 3“ in hiesigen Zeilen vertreten, liefert mit geringen Mitteln eine überraschende elegante Inszenierung, und Gina Gershon als zickiges Entführungsopfer sowie „Final Destination“-Star Ali Larter sollten dafür sorgen, dass der Endverbraucher davon auch Kenntnis nimmt.

Kommentare