Filmhandlung und Hintergrund

Fortsetzung des SF-Klassikers "2001".

2010 reist eine russisch-amerikanische Expedition auf der Leonov zum Jupiter und findet die verschwundene Discovery, die um den Mond Europa kreist. Man analysiert die Datenbänke von Computer HAL, nähert sich dem Geheimnis des Monolithen an. HAL wird von der Neurose (er kann nicht lügen) kuriert, Astronaut Bowman erscheint, fordert zur Flucht auf, die gelingt. Als auf der Erde der Weltkrieg ausbricht, wandelt der Monolith den Jupiter in eine Sonne um, die Lebensraum und den Weltfrieden sichert. Der Monolith wartet im Finale auf neue Aufgaben.

Fortsetzung von Stanley Kubricks „2001 - Odyssee im Weltraum“, die die Qualität der Vorlage kaum streift. Eine Ost-West-Expedition begibt sich auf die Suche nach ihren Vorgängern.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu 2010 - Das Jahr in dem wir Kontakt aufnehmen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,3
3 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • 2010 - Das Jahr in dem wir Kontakt aufnehmen: Fortsetzung des SF-Klassikers "2001".

    Die Fortsetzung von Stanley Kubricks epochalem „2001 - Odyssee im Weltraum“ setzt, wieder nach einer Vorlage von Arthur C. Clarke (Cameo-Auftritt vor dem Weißen Haus), auf pure, teils naive Science Fiction. Der Eröffnungsfilm der Berlinale 1985, als „parasitär“ abgetan, ist ziemlich spannend. Regisseur, Autor, Produzent, und Kameramann Peter Hyams hatte die SF-Filme „Capricorn One“ (1977) und „Outland“ (1981) inszeniert. Fünf Oscar-Nominierungen (Ausstattung, Kostüme, Make-Up, Ton, Spezialeffekte).

News und Stories

  • Remake von "Das fliegende Auge" auf dem Weg

    Der Actioner Das fliegende Auge (Original: Blue Thunder) aus dem Jahre 1983, in dem John Badham (War Games - Kriegsspiele, Nummer 5 lebt!) Regie führte, mag heutzutage vielleicht nur noch eingefleischten Cineasten ein Begriff sein. Hauptdarsteller in dem Film war Roy Scheider (Der weiße Hai, 2010: Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen), eigentlicher Star war aber ein futuristischer - zur Verbrechensbekämpfung gedachter...

    Kino.de Redaktion  
  • Amazon DVD- und Blu-ray Angebote vom 06.06.2011

    Amazon DVD- und Blu-ray Angebote vom 06.06.2011Aktuelle AktionenWarner Blu-rays ab 9,97 EUR http://www.amazon.de/gp/feature.html/?docId=1000522203&tag=dvdinsideAscot Blu-rays ab 7,97 EUR http://www.amazon.de/gp/feature.html/?docId=1000521663&tag=dvdinside5 EUR Rabatt auf Harry Potter http://www.amazon.de/gp/feature.html/?docId=1000520713&tag=dvdinsideAngebote zum Kinostart von Hangover 2 http://www.amazon.de/gp/feature...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Autor von "2001: Odyssee im Weltraum" gestorben

    Der Science-Fiction-Schriftsteller Arthur C. Clarke ist am Mittwoch im Alter von 90 Jahren in Sri Lanka gestorben. Clarke gelangte zu Weltruhm mit dem Roman und mit dem Drehbuch „2001: Odyssee im Weltraum“, das er zusammen mit Regisseur Stanley Kubrick verfasste. Der Klassiker auf dem Gebiet der Sci-Fi-Filme aus dem Jahr 1968 basierte auf Clarkes Kurzgeschichte „The Sentinel“, die er 1948 geschrieben hatte. Clarke, der...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare