Veröffentlicht am 22.11.2012
Sinister USA 2012
Sinister Kinostart 22.11.2012, USA 2012
  • Sinister / Ethan Hawke / Juliet Rylance

  • Sinister / Ethan Hawke

  • Sinister / Victoria Leigh

  • Sinister / Ethan Hawke

  • Sinister / Ethan Hawke

  • Sinister / Ethan Hawke / Juliet Rylance

  • Sinister / Ethan Hawke

  • Sinister / Victoria Leigh

  • Sinister / Ethan Hawke

  • Sinister / Ethan Hawke

Sinister - Filmplakat

Haunted-House-Horrorfilm um einen Schriftsteller, der dem Fluch in seinem neuen Domizil auf die Spur kommt.

4 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
5/5
Nicht mehr im Kino Mehr auf video.de Filmstart: 22.11.2012
Jetzt Film bewerten
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmkritik zu Sinister

Außerordentlicher, wirklich unheimlicher, smarter Horrorschocker, in dem Ethan Hawke eine grauenvolle Mordserie aufdeckt.

Es gibt viel zu wenig Horrorfilme, die wirklich unheimlich sind. "Sinister" ist einer davon. Scott Derrickson ("Der Exorzismus von Emily Rose") läuft damit zu großer Form auf, kreuzt in seinem Script schlau Versatzstücke aus "Shining" und "Ring". Er verdichtet sie zu einer massierten Abfolge intensiver Spannungs- und Schrecksequenzen, die auf einen wahren Gänsehaut-Rekord abzielen. Das funktioniert u.a. deswegen so gut, weil ein innovativer Score die kreativen Schocks verstärkt und plastische (Neben)Figuren psychologische Glaubwürdigkeit garantieren.

Ein wenig schräger Humor lockert den höllisch gruseligen Alptraum auf, der mit einem 8-mm-Snuff-Movie beginnt, das den grausamen Mord an einer Familie zeigt, die im Garten erhängt wird. Genau in dieses Anwesen zieht der verzweifelt auf einen neuen Erfolg hoffende True-Crime-Autor Ellison (Ethan Hawke) mit seiner Frau Tracy (Juliet Rylance) und den Kindern Trevor und Ashley, die alle von seinem Beruf genervt sind. Ohne seine Angehörigen über die Vergangenheit des Hauses aufzuklären, legt Ellison los und entdeckt auf dem Dachboden eine Sammlung Homemovies, in denen ganze Familien massakriert werden. Schockiert, aber fasziniert gerät er in den Bann der Filme, die eine nie aufgeklärte, aktenkundige Mordserie dokumentieren, die bis in die 60er Jahre zurück reicht.

Die Schandtaten eines maskierten Serienmörders wachsen sich in einem "Blow Up"-Effekt zum übernatürlichen Grauen aus: In dem grobkörnigen Material identifiziert Ellison eine Teufelsfratze, die sich hartnäckig in seiner Phantasie festsetzt. Während sich Obsession und Paranoia steigern, erfährt er von einem Okkultexperten (Vincent D'Onofrio) über Skype, dass die Ritualmorde auf einen uralten babylonischen Dämon hinweisen, der Kinderseelen frisst. Das ähnelt dem jüngst angelaufenen "Possession", bietet aber ungleich stärkeren Tobak und kann auf eine versierte, durchdachte Storykonstruktion zurückgreifen.

Und auf gute Schauspieler, die auch in Nebenrollen glaubhaft agieren - so holt Tracy ihren Mann in einer grandiosen Gardinenpredigt von seinem "Shining"-Trip herunter und ein skurriler Deputy (James Ransone) sorgt als komischer Lakai ebenfalls für einen genreuntypischen Reality Check. Auf dieser Bodenständigkeit gedeiht eine Fülle fies choreographierter, meist so simpel wie effektiver Angstattacken, die von dem Dark-Electro-Sound potenziert werden. Die daraus erwachsende, bedrohlich-finstere Atmosphäre sorgt für permanent aufgestellte Nackenhaare. Mag das sorgfältig vorbereitete, aber absehbare Finale auch zu ostentativ zelebriert werden, der Pfad ins Okkulte bietet ein sensationell intensives Erlebnis nackter Angst.

tk.

  • 0
  • 0
4 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmhandlung & Hintergrund zu Sinister

Der einzige Erfolg, den der True-Crime-Autor Ellison Oswalt je erzielte, liegt zehn Jahre zurück und der Familienvater braucht dringend Geld. Damals hatte er es sich mit der Polizei verscherzt, weshalb ihm beim Einzug in sein neues Haus behördliche Feindseligkeit entgegenschlägt. Seine Frau Tracy und die beiden Kinder ahnen nicht, dass die Voreigentümer im Garten ermordet wurden und Ellison auf dem Dachboden das dazugehörige Snuff-Video sichtet. Fortan häufen sich unheimliche Vorfälle einer finsteren Macht, die es auf die Oswalts abgesehen hat.



Der einzige Erfolg, den der True-Crime-Autor Ellison Oswalt je erzielte, liegt zehn Jahre zurück. Der Familienvater braucht dringend Geld. Einst hatte er es sich mit der Polizei verscherzt, weshalb ihm beim Einzug in sein neues Haus behördliche Feindseligkeit entgegenschlägt. Seine Frau Tracy und die beiden Kinder ahnen nicht, dass die Voreigentümer im Garten ermordet wurden und Ellison auf dem Dachboden das dazugehörige Snuff-Video sichtet. Fortan häufen sich unheimliche Vorfälle einer finsteren Macht, die es auf die Oswalts abgesehen hat.



Ein von Misserfolg verfolgter Schriftsteller entdeckt in seinem neuen Haus ein Snuff-Video - und danach häufen sich merkwürdige Ereignisse. Ungemein effektiver Haunted-House-Horrorfilm von Scott Derrickson und mit Ethan Hawke.

  • 0
  • 0
Originaltitel Sinister
OV -
OmU -
Genre Horror
Filmpreis -
USA-Start 12.10.2012
Kinostart (D) 22.11.2012
Besucher (D) 125.699
Einspielergebnis (D) € 948.943
Bes. (EDI) 125.699
Bes. (FFA) 124.426
FSK ab 16 Jahre
WWW -
Cast & Crew in Sinister
Regisseur Scott Derrickson Künstlerporträt 468093 Tag, an dem die Erde stillstand, Der / Set / Scott Derrickson Regisseur
Darsteller Ethan Hawke Künstlerporträt 770741 Ethan Hawke / 63. Berlinale 2013 Ellison Oswalt © Kurt Krieger
Darsteller Juliet Rylance Agenturporträt/Star 753361 Rylance, Juliet Tracy © D. Dipasupil / FilmMagic
Darsteller Fred Dalton Thompson Filmbild 633089 Secretariat - Ein Pferd wird zur Legende / Fred Dalton Thompson Sheriff © Walt Disney
Darsteller James Ransone Agenturporträt/Star 753396 Ransone, James Deputy © Stephen Lovekin/Getty Images
Darsteller Clare Foley Agenturporträt/Star 753680 Foley, Clare Ashley © Gary Gershoff/WireImage
Darsteller Vincent D'Onofrio Filmbild 524244 Criminal Intent - Verbrechen im Visier / Vincent D'Onofrio / Kathryn Erbe E. Kriminologe © VOX/VP/KH
Darsteller Rob Riley M.T.
Darsteller Tavis Smiley Nachrichtensprecher
Drehbuch Scott Derrickson Künstlerporträt 468093 Tag, an dem die Erde stillstand, Der / Set / Scott Derrickson Drehbuch
Weitere Darsteller
Drehbuch
Produzent
Ausf. Produzent
Produktionsdesign
Kamera
Schnitt
Kostüme
Casting
  • 0
  • 0
Ähnliche News & Stories zu Sinister
16727 24.07.2014 0 Trailer zu 'Fifty Shades of Grey' ist da Trailer zu 'Fifty Shades of Grey' ist da Knistert es auch ordentlich zwischen Mr. Grey und Anastasia? Der erste Trailer lässt tief blicken ... mehr ›
  • 0 24.07.2014 Drachenzähmen leicht gemacht 2 Fortsetzung zum sympathischen Animationsabenteuer um den Drachenreiter Hicks, der in einer Eishöhle Unglaubliches entdeckt... mehr >
  • 0 24.07.2014 22 Jump Street Comedy-Preview: Die chaotischen Undercover-Cops Channing Tatum und Jonah Hill ermitteln im zweiten Film zur Kultserie am College. mehr >
  • 0 24.07.2014 Transformers: Ära des Untergangs Blockbuster: Neue Abenteuer der Autobots auf der Erde - diesmal mit Superstar Mark Wahlberg! mehr >
  • 0 24.07.2014 Wir sind die Neuen Komödie der Woche: Zusammenprall der Generationen, als eine Studenten-WG und eine WG von Sechzigjährigen Nachbarn werden. mehr >
2419 25.07.2014 0 Batman Ben Affleck im Großformat Batman Ben Affleck im Großformat Das erste Closeup aus "Batman v Superman: Dawn of Justice" zeigt tiefe Spuren im Gesicht des Dunklen Rächers... mehr ›
1785 28.07.2014 0 'Mad Max 4': Heißer XXL-Trailer 'Mad Max 4': Heißer XXL-Trailer Nach Mel Gibson ist "Dark Knight"-Star Tom Hardy der neue Endzeit-Held im vierten Teil der Kult-Saga. Der erste 3-Minuten-Clip bietet Action pur! mehr ›
926 28.07.2014 0 Teil 2 für 'Guardians of the Galaxy' Teil 2 für 'Guardians of the Galaxy' Am Erfolg des ersten Teiles scheint niemand zu zweifeln: Schon jetzt wird eine Fortsetzung angekündigt. mehr ›
  • 0
  • 0
Reviews und Kommentare zu Sinister
Kommentare: 0
Haben Sie Ihren facebook-Account bereits mit kino.de verbunden?

Dann loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich mit einem Klick auf den Button!

Bitte melden Sie sich an, um eine Bewertung abzugeben

Loggen Sie sich bitte hier mit Ihrem facebook-Account ein. Wenn Sie noch keinen facebook-Account haben,
können sie sich mit einem Klick auf den Button auch neu registrieren.

Sie haben den Film bereits bewertet.

Wollen Sie an den Filmstart erinnert werden

Wir erinnern Sie gerne daran, wenn der Film im Kino anläuft, damit Sie ihn nicht verpassen

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

E-Mail Adresse