Veröffentlicht am 29.11.2012
Silent Hill: Revelation 3D USA/Frankreich 2012, 3D
Silent Hill: Revelation 3D Kinostart 29.11.2012, USA/Frankreich 2012, 3D
  • Silent Hill: Revelation 3D / Adelaide Clemens / Kit Harington

  • Silent Hill: Revelation 3D / Adelaide Clemens

  • Silent Hill: Revelation 3D / Adelaide Clemens

  • Silent Hill: Revelation 3D / Adelaide Clemens

  • Silent Hill: Revelation 3D / Kit Harington / Adelaide Clemens

  • Silent Hill: Revelation 3D / Adelaide Clemens / Kit Harington

  • Silent Hill: Revelation 3D / Adelaide Clemens

  • Silent Hill: Revelation 3D / Adelaide Clemens

  • Silent Hill: Revelation 3D / Adelaide Clemens

  • Silent Hill: Revelation 3D / Kit Harington / Adelaide Clemens

Silent Hill: Revelation 3D - Filmplakat

Fortsetzung des Videogame-Kults, diesmal in 3D: Heather erinnert sich nicht mehr, was einst in Silent Hill geschah, doch düstere Albträume ziehen sie dorthin zurück...

3 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
4/5
Nicht mehr im Kino Mehr auf video.de Filmstart: 29.11.2012
Jetzt Film bewerten
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmkritik zu Silent Hill: Revelation 3D

Erstmals dreidimensional breitet sich der albtraumhafte Horror des erfolgreichen Videospiels mit einem neuen Kampf in der Stadt aus der Hölle aus.

Sechs Jahre nach Christophe Gans' Franchise-Opening liegen die Erinnerungen der jetzt 18-jährigen Hauptfigur verschüttet. Für viele Zuschauer gilt das nach so langer Pause wohl auch, womit diese Fortsetzung das wörtlich und metaphorisch im Nebel angelegte Ende des Vorgängers neu interpretieren kann. Für Stars wie Sean Bean oder Radha Mitchell bleibt das nicht folgenlos, denn die Fortsetzung fokussiert sich mit Blick auf das Zielpublikum auf jüngere Helden.

Zu Beginn des von Michael J. Bassett ("Solomon Kane") inszenierten Films plagen Heather (Newcomerin Adelaide Clemens) schreckliche Visionen und (Tag-)Träume. Es sind Vorboten, dass die Geisterstadt Silent Hill, Gefängnis für zu ewigen Qualen verdammte Seelen, Heather zu sich ruft und starke Sequenzen, in denen das Alltägliche, wie etwa ein Kindergeburtstag, blitzschnell zum Höllentrip mutieren kann. Noch kann Heather diese Überlappungen von Real- und Wahnwelt nicht deuten, hat ihre traumatische Vergangenheit und das Schicksal ihrer Adoptivmutter verdrängt, die in Silent Hill zurückbleiben musste. Als die Mächte des Bösen ihren Adoptivvater (Sean Bean) entführen, bricht Heather auf, um sich ihren Ängsten zu stellen und ihn zu befreien.

Nur diese Mission ist klar definiert, während der dramaturgische Überbau des Games, die Versöhnung eines Rachedämons mit seinen guten, in Heather manifestierten Seeleresten, etwas diffus bleibt. Gamer und Genrefans können sich aber mit den schaurigen Streifzügen ihrer jungen Heldin durch das Reich der Dunkelheit ablenken. Konsequent zur Vorlage erobert sie Level für Level, attackieren entstellte Kreaturen und Monster, bis im Finale Fanfavorit Pyramidenkopf die Klinge schwingt. Verglichen mit dem Spiel sind die Handlungsmöglichkeiten der Protagonistin begrenzter, bleibt oft nur die Flucht - auch in den besten Sequenzen, in denen das agile, aus Puppenteilen zusammengesetzte Mannequin-Monster oder höllisch-groteske Krankenschwestern ans Fleisch gehen wollen. Wie intensiv dies alles zum Fürchten ist, ist eine Frage der persönlichen Disposition. Zum Staunen ist es allemal, denn visuell, mit echtem 3D, das mehrfach bis weit in den Zuschauerraum hineinreicht, ist "Silent Hill: Revelation" eine beachtliche Horrorshow. kob.

  • 0
  • 0
3 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmhandlung & Hintergrund zu Silent Hill: Revelation 3D

Was vor vielen Jahren in Silent Hill, der Geisterstadt der gequälten, verlorenen Seelen, geschah, hat Heather komplett verdrängt. Als sie aber die Mächte des Bösen in schrecklichen Visionen und Träumen einholen und ihren Adoptivvater Harry entführen, bricht Heather mit ihrem neuen Freund Vincent nach Silent Hill auf. Dort erwarten sie schreckliche Kreaturen, Monster und auch ein Dämon, der seine Gefangenen bis in die Ewigkeit martern will, aber auf geheimnisvolle Weise eng mit Heather verbunden ist.



Was vor vielen Jahren in Silent Hill, der Geisterstadt der gequälten Seelen, geschah, hat die einzelgängerische Heather so komplett verdrängt wie ihren früheren Namen. Als sie aber die Mächte des Bösen in schrecklichen Visionen und Träumen einholen und ihren Vater entführen, bricht Heather mit dem anderen Schulaußenseiter, mit dem sie zwischenzeitlich angefreundet hat, auf nach Silent Hill. Dort erwarten sie schreckliche Kreaturen, Monster und auch ein Dämon, der auf geheimnisvolle Weise mit Heather verbunden ist.



Jahre nachdem sie einen Blick in die Hölle tat wird die Schülerin Heather von der Vergangenheit eingeholt. Konventioneller Horror in spektakulärer optischer Verpackung in dieser Verfilmung eines Videogame-Hits.

  • 0
  • 0
Originaltitel Silent Hill: Revelation 3D
OV Ja
OmU Ja
Genre Horror
Filmpreis -
USA-Start 26.10.2012
Kinostart (D) 29.11.2012
Besucher (D) 221.351
Einspielergebnis (D) € 2.204.028
Bes. (EDI) 221.351
Bes. (FFA) 221.938
FSK ab 16 Jahre
WWW -
Cast & Crew in Silent Hill: Revelation 3D
Regisseur Michael J. Bassett Regisseur
Darsteller Adelaide Clemens Heather Mason/Alessa
Darsteller Kit Harington Agenturporträt/Star 837348 Harington, Kit Vincent Carter © Taylor Hill/FilmMagic
Darsteller Carrie-Anne Moss Künstlerporträt 144732 Moss, Carrie-Anne Claudia Wolf
Darsteller Sean Bean Künstlerporträt 705851 Sean Bean / Filmpremiere Harry Mason © Kurt Krieger
Darsteller Martin Donovan Douglas Cartland
Darsteller Deborah Kara Unger Künstlerporträt 151437 Unger, Deborah Dahlia Gillespie
Darsteller Roberto Campanella Pyramid Head
Darsteller Malcolm McDowell Künstlerporträt 172752 Premiere In Good Company / Malcolm McDowell Leonard Wolf © Kurt Krieger
Drehbuch Michael J. Bassett Drehbuch
Weitere Darsteller
Produzent
Ausf. Produzent
Produktionsdesign
Kamera
Schnitt
Musik
Kostüme
  • 0
  • 0
Ähnliche News & Stories zu Silent Hill: Revelation 3D
1426 16.12.2014 0 Die besten ignorierten Filmideen 2014 Die besten ignorierten Filmideen 2014 Die jährliche "Black List" enthält erstklassige Drehbücher, die es nicht ins Kino geschafft haben. Eine Auswahl: mehr ›
987 16.12.2014 0 Harrison Ford liebt 'Blade Runner 2' Harrison Ford liebt 'Blade Runner 2' Ridley Scott kann es nicht lassen, mit dem Lob seines ehemaligen Hauptdarstellers anzugeben. mehr ›
1292 17.12.2014 0 Tarantinos 'Django/Zorro' kommt Tarantinos 'Django/Zorro' kommt Der jüngste Streich von Quentin Tarantino ist ein Western-Comic - der natürlich verfilmt werden soll. mehr ›
532 17.12.2014 0 Terrordrohungen gegen US-Kinos Terrordrohungen gegen US-Kinos Die Hackergruppe, die Daten des Filmriesen Sony publik gemacht hat, droht mit "Anschlägen wie am 11. September" auf Kinos, die die Nordkorea-Satire "The Interview" zeigen. mehr ›
  • 0
  • 0
Reviews und Kommentare zu Silent Hill: Revelation 3D
Kommentare: 0
Haben Sie Ihren facebook-Account bereits mit kino.de verbunden?

Dann loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich mit einem Klick auf den Button!

Bitte melden Sie sich an, um eine Bewertung abzugeben

Loggen Sie sich bitte hier mit Ihrem facebook-Account ein. Wenn Sie noch keinen facebook-Account haben,
können sie sich mit einem Klick auf den Button auch neu registrieren.

Sie haben den Film bereits bewertet.

Wollen Sie an den Filmstart erinnert werden

Wir erinnern Sie gerne daran, wenn der Film im Kino anläuft, damit Sie ihn nicht verpassen

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

E-Mail Adresse