Veröffentlicht am 28.03.2013
Die Jagd Dänemark/Schweden 2012
Die Jagd Kinostart 28.03.2013, Dänemark/Schweden 2012
  • Jagd, Die / Hunt, The / Jagten / Set / Thomas Vinterberg

  • Jagd, Die / Hunt, The / Jagten / Mads Mikkelsen

  • Jagd, Die / Hunt, The / Jagten / Mads Mikkelsen

  • Jagd, Die / Hunt, The / Jagten / Mads Mikkelsen

  • Jagd, Die / Hunt, The / Jagten / Mads Mikkelsen

  • Jagd, Die / Hunt, The / Jagten / Set / Thomas Vinterberg

  • Jagd, Die / Hunt, The / Jagten / Mads Mikkelsen

  • Jagd, Die / Hunt, The / Jagten / Mads Mikkelsen

  • Jagd, Die / Hunt, The / Jagten / Mads Mikkelsen

  • Jagd, Die / Hunt, The / Jagten / Mads Mikkelsen

Die Jagd - Filmplakat

Packender Psychothriller über einen Kindergärtner, der sich an einem Mädchen vergangen haben soll und Zielscheibe aufgestauter Aggressionen wird.

2 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
5/5
Nicht mehr im Kino Mehr auf video.de Filmstart: 28.03.2013
Jetzt Film bewerten
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmkritik zu Die Jagd

Jagdszenen in Dänemark: Thomas Vinterberg feiert mit einer Variation von "Der falsche Mann" ein beeindruckendes Comeback.

Eine der großen Überraschungen des 65. Festival de Cannes war die Rückkehr von Thomas Vinterberg, der 14 Jahre zuvor in Cannes mit "Das Fest " einen Volltreffer landete und seither so sehr an der Bürde des frühen Erfolgs litt, dass man ihn gemeinhin schon abgeschrieben hatte. "It's All About Lov " und "Dear Wendy" waren überkandidelte Fehlschläge. "Submarino" war 2010 in Berlin immer noch weit entfernt von der Klasse, die der Dogma-Mitbegründer einst angedeutet hatte. Und doch markierte diese Tragödie über zwei Brüder am unteren Rand der dänischen Gesellschaft den Moment der Wende, der Zurückorientierung.

"Jagten/The Hunt" ist das Ergebnis der Wiederentdeckung der eigenen Stärken, erneut verfasst von "Submarino"-Drehbuchautor Tobias Lindholm. Die Jagdzenen aus Dänemark sind im Grunde eine Variation des klassischen Hitchcock-Themas vom fälschlich verfolgten Jedermann, der aus der Normalität gerissen wird und von heute auf morgen vor dem Nichts steht. Nur mit dem Unterschied, dass es hier noch nicht einmal ein Verbrechen gibt, das Auslöser für die Treibjagd auf einen unbescholtenen Mann ist, sondern einfach nur eine Lüge, unbedacht ausgesprochen von einem fünfjährigen Mädchen mit einer blühenden Fantasie, das sich zurückgewiesen fühlt. Ganz bewusst zeichnet Vinterberg seine Hauptfigur Lucas als Idealbild eines Mannes - besser könnte man sich einen ganzen Kerl gar nicht vorstellen: verständnisvoll, intelligent, humorvoll, trotz seiner Scheidung mit beiden Beinen mitten im Leben stehend, als geschätztes und gemochtes Mitglied einer kleinen Gemeinde, zum Beruf des Kindergärtners förmlich berufen. Doch dann sagt die kleine Klara, die Tochter seines besten Freundes, Lucas habe ihr sein erigiertes Glied gezeigt, und die Katastrophe nimmt unaufhaltsam ihren Lauf.

Vom kompletten Zusammenbruch der Normalität, von der Ächtung und Jagd auf einen Mann, dem man auf einmal das Schlimmste zutraut, dem Überlebenskampf des Geächteten, der als Freiwild Zielscheibe aufgestauter Aggressionen wird, und der dünnen Decke der Zivilisation erzählt der Film, eine Variation von Peckinpahs "Wer Gewalt sät", nur dass der Hass sich hier nicht auf einen Außenseiter, sondern auf einen der Eigenen konzentriert. Deckte "Das Fest" mit fiebrigen Bildern die Abgründe hinter einer mühsam aufrecht erhaltenen Fassade auf, ist "The Hunt" im Grunde dessen Antithese: Wie lange kann sich das Gute gegen stets zunehmende Aggression behaupten? Der Frage geht Vinterberg mit einem konsequent eskalierenden Survivalthriller mit der Humanität einer Susanne Bier nach, der in einer finalen Konfrontation zwischen Gejagtem und Jägern in einer Kirche kulminiert. Mads Mikkelsen ist phänomenal als in die Enge getriebener Jedermann, dessen gesamtes Leben vor seinen Augen in Chaos und Gewalt zu versinken droht. Der Darstellerpreis in Cannes geht trotz großer Konkurrenz (Trintignant in "Liebe", Denis Lavant in "Holy Motors") absolut in Ordnung. ts.

  • 0
  • 0
2 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmhandlung & Hintergrund zu Die Jagd

Nach der Trennung von seiner Frau arbeitet Lucas daran, sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Er kann sich in der kleinen Gemeinde auf seinen Freundeskreis verlassen und findet Erfüllung in seinem Beruf als Kindergärtner. Besonders die kleine Klara, Tochter seines besten Freundes, sucht seine Nähe. Als sich Klara von ihm abgewiesen fühlt, setzt sie beleidigt die Lüge in die Welt, Lucas habe ihr sein erigiertes Glied gezeigt. In Windeseile eskaliert die Situation, die Jagd auf das Freiwild Lucas ist eröffnet.



Nach der Trennung von seiner Frau arbeitet Lucas daran, sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Er kann sich in der kleinen Gemeinde auf seinen Freundeskreis verlassen und findet Erfüllung in seinem Beruf als Kindergärtner. Besonders die kleine Klara, Tochter seines besten Freundes, sucht seine Nähe. Als sich Klara von ihm abgewiesen fühlt, setzt sie beleidigt die Lüge in die Welt, Lucas habe ihr seinen Penis gezeigt. In Windeseile eskaliert die Situation, wird der vermeintliche Kinderschänder gesellschaftlich geächtet.



Ein Kindergärtner gerät in Verdacht, Kinder etwas zu sehr zu mögen, und erlebt die Vernichtung seiner Existenz. Mads Mikkelsen liefert eine schauspielerische Glanzleistung in Thomas Vinterbergs fesselndem Kriminaldrama.

  • 0
  • 0
Originaltitel -
OV -
OmU -
Genre Drama / Thriller
Filmpreis -
USA-Start 12.07.2013
Kinostart (D) 28.03.2013
Besucher (D) 100.723
Einspielergebnis (D) € 709.346
Bes. (EDI) 100.723
Bes. (FFA) 103.107
FSK ab 12 Jahre
WWW -
Cast & Crew in Die Jagd
Regisseur Thomas Vinterberg Künstlerporträt 790288 Vinterberg, Thomas / 66. Internationale Filmfestspiele von Cannes 2013 Regisseur © Kurt Krieger
Darsteller Mads Mikkelsen Künstlerporträt 871101 Mikkelsen, Mads / Film Independent Spirit Awards 2014 Lucas © Kurt Krieger
Darsteller Thomas Bo Larsen Theo
Darsteller Susse Wold Grethe
Darsteller Alexandra Rapaport Künstlerporträt 850527 Mord im Mittsommer: Tod im Schärengarten / Alexandra Rapaport Nadja © ZDF/2012 FILMLANCE INTERNATIONAL AB/Fredrik Ottosson
Darsteller Annika Wedderkopp Klara
Darsteller Anne Louise Hassing Agnes
Darsteller Lasse Fogelstrom Marcus
Darsteller Lars Ranthe Bruun
Drehbuch Thomas Vinterberg Künstlerporträt 790288 Vinterberg, Thomas / 66. Internationale Filmfestspiele von Cannes 2013 Drehbuch © Kurt Krieger
Drehbuch
Produzent
Ausf. Produzent
Schnitt
Musik
Kostüme
  • 0
  • 0
News & Stories zu Die Jagd
1335 21.11.2014 0 Ridley Scott verspricht 'frisches Alien' Ridley Scott verspricht 'frisches Alien' "Prometheus 2" wird doch ein Alien zeigen. Für den Meinungsumschwung hat Scott bizarre Gründe. mehr ›
831 21.11.2014 0 Stephen Kings 'The Stand' wird Vierteiler Stephen Kings 'The Stand' wird Vierteiler Zuviel Stoff für nur einen Film, deshalb kommt der Endzeit-Wälzer als Serie in die Kinos. mehr ›
1467 21.11.2014 0 Jennifer Lawrence zur Zukunft von Mystique Jennifer Lawrence zur Zukunft von Mystique Die Oscar-Gewinnerin gibt erste Hinweise auf das weitere Schicksal der attraktiven Formwandlerin. mehr ›
0 20.12.2006 0 Bond-Bösewicht Mikkelsen angezeigt Bond-Bösewicht Mikkelsen angezeigt Im Kino raubt Mads Mikkelsen das Pokerturnier mit 007 den letzten Nerv. Auch privat wurde dem 41-Jährigen das Kartenspiel nun zum Verhängnis. mehr ›
  • 0
  • 0
Reviews und Kommentare zu Die Jagd
Kommentare: 0
Haben Sie Ihren facebook-Account bereits mit kino.de verbunden?

Dann loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich mit einem Klick auf den Button!

Bitte melden Sie sich an, um eine Bewertung abzugeben

Loggen Sie sich bitte hier mit Ihrem facebook-Account ein. Wenn Sie noch keinen facebook-Account haben,
können sie sich mit einem Klick auf den Button auch neu registrieren.

Sie haben den Film bereits bewertet.

Wollen Sie an den Filmstart erinnert werden

Wir erinnern Sie gerne daran, wenn der Film im Kino anläuft, damit Sie ihn nicht verpassen

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

E-Mail Adresse