Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Weil es dich gibt (2001)

Originaltitel: Serendipity
Weil es dich gibt Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (1)
  1. Ø 5
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Weil es dich gibt: Ultramärchenhafte Variante von "Schlaflos in Seattle", in der zwei füreinander Bestimmte über zahlreiche Umwege zueinander finden.

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als sich Jonathan und Sara in New York kennenlernen, aber weil Sara das Schicksal ein wenig zu sehr bemüht, verlieren sie sich wieder aus den Augen. Jahre später stehen Jonathan und Sara jeweils kurz vor ihrer Hochzeit – und doch haben sie einander nicht vergessen. Um sicher zu gehen, schicken sie ihre jeweils besten Freunde auf die Suche nach dem verlorenen Lover.

Im vorweihnachtlichen Einkaufstrubel treffen John und Sara aufeinander und fühlen sich magnetisch voneinander angezogen. Sie verbringen einen wunderschön romantischen Tag zusammen, wollen ihr Wiedersehen jedoch dem Schicksal überlassen. Sie schreiben ihre Telefonnummern auf einen Geldschein bzw. in ein Buch und bringen beides in Umlauf. Zehn Jahre später stehen beide kurz vor der Hochzeit. Da geraten sie ins Grübeln und beginnen, einander zu suchen. Es entspinnt sich eine turbulente Jagd nach dem Objekt ihrer Begierde…

Im vorweihnachtlichen Einkaufstrubel treffen John und Sara aufeinander und fühlen sich magisch voneinander angezogen. Nach dem gemeinsamen Tag verlieren sie sich aus den Augen, bis sie beide zehn Jahre später kurz vor der Hochzeit stehen. Warmherziges Date-Movie von Regisseur Peter Chelsom (“Funny Bones”) mit John Cusack und Kate Beckinsale.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Existiert für jeden von uns eine einzige wahre große Liebe? Diese schicksalsträchtige Frage wird von der federleicht-fröhlichfrischen romantischen Komödie ausgiebig aufgegriffen, mit der Peter Chelsom zu alter “Funny Bones”-Form zurückkehrt. Kate Beckinsale (“Pearl Harbor”) und John Cusack (“America’s Sweethearts”) spielen zwei junge New Yorker, bei deren erstem Zufallstreffen mächtig die Funken fliegen, die sich jedoch wieder aus den Augen verlieren und Jahre später mit vielen Umwegen und Komplikationen herauszufinden versuchen, ob sie für einander bestimmt sind. Das charmante Datemovie, das den Big Apple von seiner ansprechendsten Seite zeigt, erweist sich als willkommen zuckersüßes Kinokonfekt und sollte beim Publikum punkten können.

    Regisseur Peter Chelsom, der mit der schwarzhumorigen Satire “Funny Bones” ein hervorragendes komödiantisches Gespür an den Tag legte, aber auch für den kostspieligen Missgriff “Stadt, Land, Kuss” verantwortlich zeichnet, ist wieder in seinem Element. Man fühlt sich an den gefühlvoll-nostalgischen Ton von “Schlaflos in Seattle” erinnert, und wie zwischen Tom Hanks und Meg Ryan besteht zwischen den beiden Stars eine knisternde Chemie – und das, obwohl sie kaum gemeinsame Zeit vor der Kamera verbringen. Zunächst einmal treffen Sara Thomas (Bekinsale) und Jonathan Traeger (Cusack) nur im Prolog während der Vorweihnachtszeit zufällig in einem Manhattaner Kaufhaus aufeinander und fühlen sich magnetisch von einander angezogen. Sie verbringen etliche romantische Stunden in einem Cafe namens “Serendipity” (=glücklicher Zufall) und gehen Schlittschuh laufen. Doch da beide bereits in festen Händen sind, beschließt Sara den weiteren Verlauf ihrer Beziehung dem Schicksal zu überlassen. Jon schreibt seine Telefonnummer auf einen Geldschein und sie ihre in ein Buch (“Liebe in Zeiten der Cholera”), das sie in einen Secondhandladen bringen wird. Finden die Objekte wieder zurück in ihre Hände, wäre dies ein sicheres Zeichen, dass sie zusammengehören. Zehn Jahre später lebt Sara als Therapeutin in San Francisco und ist mit einem eitlen New-Age-Musiker verlobt, während Jon in NYC als TV-Produzent tätig ist und schon bald ebenfalls in den Hafen der Ehe segeln will. Doch irgendwie will ihm Sara nicht aus dem Kopf, da sich Zufälle häufen, die ihn an sie erinnern und er als Wink des Schicksals versteht. Natürlich geht es Sara nicht anders. Unterstützt von ihren jeweiligen besten Freunden (Jeremy Piven und Molly Shannon) machen sich die beiden auf die Suche, sich gegenseitig wiederzufinden.

    Doch bevor sich die Verliebten endlich in die Arme schließen können, werden sie bis zur Grenze der Strapazierfähigkeit auf konstanten Verfehlkurs geschickt. Immer wieder verpassen sie sich – oftmals nur um Minuten – oder wichtige Indizien. Dies führt zu manchen sentimentalen und tragikomischen Momenten, aber in erster Linie ist der Erzählton leichtherzig und amüsant, wobei immer Spannung beibehalten werden kann. Und so entfaltet sich hier das wohlige Feeling von herzrührender Romantik, wie es sich in dem inhaltlich sehr ähnlichen “America’s Sweethearts” nicht so recht einstellen wollte: “Weil es Dich gibt” ist der beste Nora-Ephron-Film des Jahres, der nicht von Nora Ephron gedreht wurde. ara.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Das Netflix-Feiertagsprogramm: Die schönsten Weihnachtsfilme

    In der Weihnachtszeit machen es sich die Menschen gern in ihrem Heim gemütlich. Hierzu gehört auch das passende Filmprogramm, dass schon so machen erst in die richtige Stimmung versetzt hat. An dieser Stelle haben wir uns einmal in der Netflix-Mediathek für euch umgesehen und ein Weihnachtsfilmprogramm zusammengestellt, in dem sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei ist.

  • Kate Beckinsale hofft mit "Underworld" auf mehr Action-Rollen

    Den Part als tödliche Vampirlady Selene in der "Underworld"-Saga hat Kate Beckinsale nur angenommen, weil sie für taffe Frauenrollen dauernd Absagen bekam.

  • Highlight: Neuheiten im Oktober 2007 & Vorschau

    Highlight Video hat ihr DVD-Programm für den Oktober 2007 vorgestellt. Die Familien-Komödie “Die wilden Hühner und die Liebe” wird dabei zusätzlich zur regulären DVD auch in einer Sonderedition erscheinen, die neben der DVD eine Umhängetäsche von Picard enthält. Wer es lieber blutrot statt rosa mag, sollte dagegen eher einen Blick auf den Horrorfilm “Wrong Turn 2: Dead End” werfen. Des weiteren erscheinen die...

  • Highlight: "Stilbook Editionen" im Oktober 2007

    Highlight Video hat die Veröffentlichung von sechs sogenannten “Stilbook Editionen” bekannt gegeben. Diese enthalten den jeweiligen Film in einem hochwertigem weißlakiertem Star Metalpak mit durchsichtigem Sleeve. Die Stilbooks werden ab dem 11. Oktober 2007 exklusiv über Thalia erhältlich sein. Ab sofort bestellbar:

Kommentare