Was bleibt sind wir (2010)

Was bleibt sind wir Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Was bleibt sind wir: Dokumentarfilm über den Identitätswandel des vormals industriell geprägten Ruhrgebiets.

Steinkohlebergbau und Stahlindustrie sind endgültig Geschichte im Ruhrgebiet. Das “Revier” und seine Menschen sind schon längst damit beschäftigt, sich neu zu erfinden und sich eine eigene Identität aufzubauen. Das gelingt nicht nur mit dem Ausbau des Dienstleistungssektors oder der Förderung von Kultur, die alte Fabrikanlagen in Museen verwandelt – auch die Menschen verändern sich. Die Dokumentation zeigt Biografien von Einwohnern, die sich ihr Ruhrgebiet mit Kreativität und Erfindungsreichtum neu gestalten, und was von der alten Mentalität noch übrig geblieben ist.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Regisseur Werner Kubny hat bereits vor zehn Jahren den Film “Abenteuer Ruhrpott” gedreht. Dabei porträtierte er Menschen, die vor unausweichlichen Veränderungsmaßnahmen standen, und die damit verbundenen innere Kämpfe. Pünktlich zur RUHR.2010 hat er sich noch einmal – in Zusammenarbeit mit Per Schnell – mit der Reviermentalität der Ruhrpott-Einwohner beschäftigt und blickt hinter die renovierten Fassaden. Wie ergeht es den Menschen aus dem Vorgängerfilm mit dem neuen Gesicht ihrer alten Heimat? Ein emotionales Porträt über Verlust und Neubeginn.

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.