Vier Abenteuer von Reinette und Mirabelle (1986)

Originaltitel: Quatre aventures de Reinette et Mirabelle
Vier Abenteuer von Reinette und Mirabelle Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Vier Abenteuer von Reinette und Mirabelle: Eric Rohmer lässt zwei gegensätzliche junge Mädchen über Prinzipien und moralische Alltagsfragen diskutieren.

Während die Pariser Studentin Mirabelle auf dem Land Urlaub macht, trifft sie die dort lebende junge Reinette, die sich als Malerin versucht. Die beiden freunden sich an und Mirabelle lädt Reinette ein, zu ihr zu ziehen, wenn sie ihr Studium an der Kunsthochschule in Paris beginnt. Ihre Tage verbringen die beiden damit, wortreich die moralischen Fragen des Alltags zu diskutieren. Als Reinette eines Tages beschließt, den ausufernden Gesprächen ein eintägiges Schweigen entgegenzusetzen, erhält sie ausgerechnet an diesem Tag die Möglichkeit, eines ihrer Bilder an einen Galeristen zu verkaufen.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Gewohnt dialogreicher, dabei aber leichter Film von Eric Rohmer (“Meine Nacht bei Maud”), der zwei gegensätzliche junge Mädchen in vier Episoden über Prinzipien und moralische Alltagsfragen diskutieren lässt. Während die beiden Hauptrollen durch die unbekannten Jessica Forde und Joëlle Miquel gespielt werden, greift Rohmer mit Fabrice Luchini (“Vollmondnächte”) als Galerist und Marie Rivière (“Das grüne Leuchten”) als Gaunerin auch auf bewährte Darsteller zurück.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Kinowelt: Details der Leih- & Kauf-Neuheiten im Juli

    Kinowelt hat die Details ihres Juli-Programms bekannt gegeben. In der “Premium”-Reihe werden das dänische Drama “Das Fest” und Pier Paolo Pasolinis “Medea” veröffentlicht. Beide Titel erscheinen im Digipack mit zwei DVDs und enthalten umfangreiches Bonusmaterial. Der ursprünglich für den Juli geplante Thriller “Strange Days” wurde auf den 11. August verschoben. Dieser wird als Special Edition mit zwei DVDs erscheinen...

  • Kinowelt: Vorschau auf das zweite Halbjahr 2006

    Für das zweite Halbjahr diesen Jahres hat Kinowelt zahlreiche hochkarätige DVD-Neuheiten in Planung. Unter den Titeln befinden sich aktuelle Highlights wie das Drama “Der ewige Gärtner” mit Ralph Fiennes und Rachel Weisz, der Horrorfilm “Saw 2″, der auch als Directors Cut veröffentlicht wird, das Drama “Dreamer – Ein Traum wird wahr”, die Kauf-Fassung der mit vielen Preisen ausgezeichneten Dokumentation “Die Reise...

Kommentare