News

The Hateful 8: Angespannte Stimmung im exklusiven Clip zum Tarantino-Western

Der achte Film von Quentin Tarantino, “The Hateful 8″, feiert am 28.01.2016 seinen lang ersehnten Deutschlandstart. Um die Wartezeit ein wenig zu verkürzen, präsentieren wir euch eine exklusive Szene aus dem Film und verraten euch, wo ihr den Film in seiner 70mm-Version sehen könnt.

Zu Zeiten des Amerikanischen Bürgerkriegs will der Kopfgeldjäger John Ruth (Kurt Russell) in “The Hateful 8″ seine Bezahlung für die Ergreifung der Verbrecherin Daisy Domergue (Jason Jennifer Leigh) kassieren. Doch ein aufziehender Schneesturm zwingt sie zum Unterschlupf in einen Gemischtwarenladen mitten im Nirgendwo. Dort treffen sie auf einen bunt zusammengewürfelten Haufen an Fremden, Einsiedlern und Cowboys. Doch schnell wird klar, dass durch die Gräueltaten des Kriegs die vermeintlichen Unbekannten Gemeinsamkeiten besitzen und einige nur auf die Chance warten, eine alte Rechnung zu begleichen.

Die Szene gewährt einen Einblick in die skeptische und damit eher angespannte Situation in dem Laden. Nebenbei machen sich die Charaktere von Kurt Russell – Kopfgeldjäger John Ruth – und Michael Madsen – Cowboy Joe Gage – miteinander vertraut. Doch womöglich verbergen beide ihre Geheimnisse aus vergangenen Zeiten voreinander.

Exklusiver Clip zu “The Hateful 8″

Nach dem letzten Ausflug in den Wilden Westen mit “Django Unchained” widmet sich der Kult-Regisseur Quentin Tarantino erneut seinem selbst ernannten Lieblingsgenre zu. Für seine langen, verschachtelten Dialoge bekannt, bietet Tarantino in seinem neuen, knapp 3-stündigen Kammerspiel seinen Charakteren besonders viel Raum, um das Verwirrspiel auszubauen. Ob dies funktioniert, könnt ihr in unserer Kritik nachlesen:

Unsere Kritik zu “The Hateful Eight”

Erneut trommelte er altbekannte Mitstreiter wie Michael Madsen (“Kill Bill, Vol 1.”), Tim Roth (“Reservoir Dogs”), Kurt Russell (“Death Proof – Todsicher”), Walton Goggins (“Django Unchained”) und Samuel L. Jackson (“Pulp Fiction”) zusammen und inszenierte nebenbei das bislang längste filmische Werk seiner Karriere.

Als Verfechter des analogen Filmes bestand Tarantino zudem darauf, dass es den Film auch in Deutschland in der 70mm-Version zu sehen geben wird. Dem Wunsch haben vier Kinos bundesweit Folge geleistet, sodass die analoge Version im Zoo Palast in Berlin, dem Savoy in Hamburg, der Lichtburg in Essen sowie der Schauburg in Karlsruhe gezeigt wird. Für diejenigen, denen die Anreise zu weit ist, startet “The Hateful 8″ bundesweit natürlich auch in seiner digitalen Version überall am 28.01.2016.

Kommentare