The End of the Line (2009)

The End of the Line Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

The End of the Line: Sehenswerter Dokumentarfilm, der sich mit der Überfischung der Weltmeere beschäftigt.

In den letzten Jahrzehnten hat die Kombination aus steigenden Bevölkerungszahlen in den Entwicklungsländern, zunehmender Popularität von Fischgerichten in westlichen Ländern sowie Entwicklung von High-Tech-Methoden für den Fischfang dafür gesorgt, dass zahlreiche Fischsorten vom Aussterben bedroht sind und das Gleichgewicht in den Weltmeeren verloren gegangen ist. Als bedrohliche Konsequenz daraus postuliert der Journalist Charles Glover, dass Ende der vierziger Jahre dieses Jahrhunderts die großen und populären Fischsorten ausgestorben sein werden.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Sehenswerter Dokumentarfilm von Rupert Murray, der auf einem Buch des Journalisten Charles Clover beruht und diesen bei der Recherche zum Thema Überfischung zeigt. Bemüht, das Thema von allen Seiten zu beleuchten und auch mögliche Konsequenzen eines radikalen Fangstopps für die Angehörigen der Fischindustrie aufzuzeigen, lassen Murray und Clover dennoch keinen Zweifel daran aufkommen, welche Folgen die derzeitige Praxis in ungebremster Weiterführung haben wird. Zu den prägnanten Beispielen zählt der Thunfisch, dessen Aussterben durch die steigende Popularität von Sushi im Westen bereits absehbar ist.

Darsteller und Crew

Kommentare