Sketch Artist (1992)

Sketch Artist Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Nach den Angaben der Mordzeugin Daisy stellt der Polizeizeichner Jack ein Phantombild her und erkennt darin seine Frau Rayanne. Völlig überrumpelt kann er das Bild unterschlagen und dann eine erfundene Zeichnung an seine Kollegen weiterleiten. Doch die neue Skizze belastet eine Fotografin, die wie Rayanne mit dem Mordopfer beruflich zu tun hatte. Schlechtes Gewissen gegenüber der Unschuldigen und die Liebe zu seiner karriereorientierten Frau zwingen Jack zu eigenen, verzweifelten Ermittlungen. Als Daisy ermordet wird, gerät er selbst unter Verdacht. Einsam und mit Liebesdefizit zieht Jack kettenrauchend durch L.A. Am Ende deckt er ein Komplott auf und verliert Rayanne, die ihn eiskalt verriet.

Nach Angaben einer Mordzeugin stellt der Polizeizeichner Jack ein Phantombild her und erkennt darin seine Frau Rayanne. Er unterschlägt das Bild und führt auf eigene Faust Ermittlungen durch. Am Ende deckt er ein Komplott auf und verliert Rayanne, die ihn eiskalt verriet.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Raffiniert angelegter TV-Thriller mit eindrucksvollem Plot und melancholischem Schluß. Am erfreulichsten ist die zugkräftige Besetzung: “Rasenmäher-Mann” Jeff Fahey als verzweifelter Detektiv wider Willen, Sean Young (“No Way Out”) als seine angetraute “femme fatale”, Drew Barrymore (“E.T.”) und Frank McRae (“Nur 48 Stunden”) verleihen dem Film Format. Schade ist nur, daß weder Kameramann Phedon Papamichael (“Love Crimes”) bei seinem Regiedebüt noch das Drehbuch die geniale Ausgangsidee überzeugend weiterzuentwickeln wissen und vor einem allzu melodramatischen Verlauf bewahren. Es bleibt ein gut gemachter, irritierender Thriller, der, erst einmal gesehen, auf gute Mundpropaganda hoffen darf.

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.