Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Shopping-Center King - Hier gilt mein Gesetz (2009)

Originaltitel: Observe and Report
Shopping-Center King - Hier gilt mein Gesetz Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (3)
  1. Ø 3

Filmhandlung und Hintergrund

Shopping-Center King - Hier gilt mein Gesetz: Teils derbe Komödie über einen Wachmann im Einkaufszentrum, mit Seth Rogen in der Hauptrolle.

Ronnie Barnhardt hat sich einer Mission verschrieben: Niemand soll den Frieden im Einkaufszentrum stören, in dem er als Wachmann für Recht und Ordnung sorgt. Unglücklicherweise beschränkt sich sein Handlungsspielraum darauf, zu beobachten und zu berichten. Doch als eines Tages ein Exhibitionist im Einkaufsparadies auftaucht, geht der Ehrgeiz mit ihm durch: Mit einer Taschenlampe bewaffnet macht er sich daran, den Eindringling zur Strecke zu bringen – möglichst bevor die Polizei da ist und ihm seinen großen Auftritt vermiest.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (3 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
2 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Als hätten „Taxi Driver“ und „Der Kaufhaus-Cop“ ein Kind gezeugt: „Shopping-Center King“ ist eine kuriose Mischung aus düsteren Psychosen und der poetischen Größe frisch versohlter Pickelhintern.
  • Star-Komiker Seth Rogen ist wieder “Superbad”, macht als Wachmann eine Mall sicherer und unser Leben etwas lustiger. Keine Waffe, keine Karriere, doch Ronnie (Seth Rogen) hat Gewicht und große Fantasie. Der Mann mit der Bauchkugel, dem Entschlossenheit ins Gesicht gemeißelt ist, hält sich in übersteigerter Selbstwahrnehmung für Dirty Harry, auch wenn er nur eine kleines Wachteam im Einkaufszentrum Forest Ridge leidet. Doch obwohl er sein Revier sauber hält, übermütige Skateboarder auf dem Parkplatz ausknockt und mit dem Elektroschocker sicherstellt, dass Parksünder auch wirklich die Regeln nicht vergessen, bleibt Ronnie unsichtbar. Auch für die hübsche Center-Maus Brandi (Anna Faris), die jedem ihre Auslage öffnet, doch dem heimlichen Center-King die kalte Schulter zeigt. Bis eines Tages ein Exhibitionist, der schon länger Unruhe stiftet, auch Brandi Einblick gewährt und sie zu Tode erschreckt. Zumal Ronnie mit der Erfahrung eines Mannes, der fast alles schon gesehen hat, orakelt, dass der Perverse sein Werk vollenden und Brandi töten wird. Natürlich wird Ronnie das mit seiner hochmotivierten vierköpfigen Spezialeinheit zu verhindern wissen, muss dabei aber seinen Rivalen Detective Harrison (Ray Liotta) auf Distanz halten, der die Marke trägt, von der Ronnie immer träumte. Schräg, schwarzhumorig, provokant und garniert mit düsteren Beobachtungen über die Verbindung von Frustration und Zorn präsentiert sich diese witzige, freche, Tabus ignorierende Komödie. Rogen, die Entdeckung aus “Beim ersten Mal”, ist komisch und auch erschreckend, Celia Weston als chronisch betrunkene Mom lustig, aber auch traurig, und “Scary Movie”-Star Anna Faris einfach ein anziehendes und doch auch abstoßendes Luder. Eine Komödie wie keine andere – über einen Typen, der sich nach Liebe und einer Kanone sehnt.
  • Weichgespült ist diese Komödie sicher nicht. Und anders als der „Kaufhaus-Cop“ mit ganz ähnlicher Thematik auch ganz und gar nicht als Entertainment für die ganze Familie intendiert.

    Nein. Die Hauptfigur Ronnie Barnhardt ist von Grund auf ein Arschloch; nicht mal ein liebenswertes. Allein das ist mutig: einen Typen in den Mittelpunkt zu stellen, wie wir alle ihn kennen und fürchten. Hausmeister und Busfahrer und Securityleute begegnen uns täglich, die das kleine bisschen Macht, das sie besitzen, bis ins Letzte auskosten, die ihre Größenwahnfantasien legitimiert sehen durch die Uniform, die sie anhaben, oder auch nur durch eine vermeintliche Weisungsbefugnis. Und die deshalb mit vollem Recht anderen auf die Nerven gehen zu dürfen meinen.

    Ronnie ist auch so einer, Head of Security in einer Provinz-Mall, der aber nur Pfefferspray und Elektroschocker tragen darf und davon träumt, mal mit einer richtigen Waffe aufzuräumen. Was ihm leider, leider leider, verwehrt bleibt: „Observe and Report“, so lautet sein Auftrag und der Originaltitel des Films. Mehr Rechte und mehr Pflichten hat er nicht.

    Ein Exhibitionist und ein Ladendieb fordern ihn heraus; noch mehr aber Detective Harrison (Ray Liotta), der „seinen“ Fall an sich reißen will. Harrison ist Ronnies Rivale, ein Konkurrent: nicht nur beruflich, auch um die Gunst der schönen, blonden und recht doofen Brandi (Anna Faris). Ehrgeiz und Neid und Kränkung stacheln Ronnie an: er will auch Cop werden, nimmt die Eignungsprüfung auf sich… Sieht sich ganz als Held des Tages: „I am the Man with the Gun! I am a cop!“

    In der Beschreibung von Ronnie spart der Film nicht an drastischen Mitteln, die gar nicht besondern spielerisch aussehen, wie man es in einer Komödie erwarten würde: Ronnie verdrischt brutal Crack-Dealer, Skateboard-Kids, einen Pakistani, der ihm dumm kommt, sowie Polizisten, und das wird in blutigen und schmerzhaften Details gezeigt. Nichts für zarte Gemüter, die im Kino einen romantischen Komödienabend verbringen wollen, aber an sich durchaus konsequent und – wenn man die richtige Einstellung mitbringt, heißt: Offenheit für makabren Witz – durchaus komisch. Wobei diese Komik vor allem daraus entspringt, dass alles, was wir sehen, ganz aus Ronnies Perspektive beschrieben wird, selbst die unerhörtesten Vorfälle und brutalsten Taten, die er im Namen von Sicherheit und Ordnung verübt.

    Von dieser Linie harten Humors weicht der Film auch nicht zurück, bis zum Schluss; und das ist gut so. Andererseits zeigt sich auch, dass ein paar Drehbuchfassungen mehr den Film letztendlich runder hätten erscheinen lassen. So, wie er ist, passen nicht alle Teile zueinander, manches wirkt zusammengestoppelt, manches zu episodisch; und manches ist einfach nicht schlüssig genug gezeichnet. Ronnie verhält sich höchst linkisch, wenn er mit Brandi zusammen ist, völlig unsouverän – was in einer anderen Komödie funktioniert, hier aber quer steht zu den Szenen, in denen er seine Gewaltfantasien auslebt, oder zu jenen TV-Interviews, in denen er ganz von sich überzeugt seine Darstellung der Dinge in die Welt hinausposaunt. Die romantic comedy-Elemente um Brandi passen nicht in einen Film, in dem lange, sehr lange ein Männerschwanz zu sehen ist. Wenn auch nur ein kleiner.

    Fazit: Konsequent, aber nicht stringent: Die harte Linie eines Humors, der sich um die Macht eines Security-Arschlochs dreht, bricht sich an eher sanften Gag-Elementen.
Alle ansehen

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Shopping-Center King"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

  • Die Free-TV-Premieren am Wochenende

    Am Wochenende haben die deutschen TV-Sender wieder ein paar Free-TV-Premieren im Programm. Hier eine Übersicht:Samstag, 14. Januar 2012 Krimikomödie „Shopping-Center King – Hier gilt mein Gesetz“ mit Seth Rogen und Anna Faris um 21.35 Uhr bei ProSieben: In seinem Einkaufszentrum Forest Ridge ist Wachmann Ronnie der Boss. Wer hier Ruhe und Ordnung stört, bekommt es mit ihm zu tun. Aber heimlich träumt er davon, wie...

  • Warner: "Shopping Center King" im Oktober 2009

    Warner Home Video hat für den 23. Oktober 2009 die turbulente Komödie “Shopping Center King” mit Seth Rogen, Ray Liotta, Michael Pena und Anna Faris auf DVD und Blu-ray angekündigt. Die technischen Daten der DVD sind derzeit noch unvollständig. Bislang wurde lediglich ein Gag Reel als Bonusmaterial angekündigt, während für die Blu-ray deutlich mehr Extras genannt wurden. Ab sofort bestellbar:

  • Warner: "Shopping Center King" im Oktober 2009

    Warner Home Video hat für den 23. Oktober 2009 die turbulente Komödie “Shopping Center King” mit Seth Rogen, Ray Liotta, Michael Pena und Anna Faris auf DVD und Blu-ray angekündigt. Das Bonusmaterial der Blu-ray umfasst zwei Featurettes, entfernte Szenen sowie ein Gag Reel. Ab sofort bestellbar:

Kommentare