Ride Him Cowboy (1932)

Ride Him Cowboy Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Ride Him Cowboy: Früher Western mit John Wayne, der ein Pferd vor der Hinrichtung rettet und einen Gangster entlarvt.

Neuankömmling John Drury bietet sich während einer Gerichtsverhandlung an, das angeklagte Pferd Duke zu zähmen. Nachdem ihm das gelungen ist, schließt er sich der Jagd nach dem Verbrecher “Der Falke” und dessen Bande an. Der angesehene Bürger Henry Sims führt ihn in die Wüste, wo sich herausstellt, dass Sims selbst der gesuchte Gangster ist. Sims lässt John und Duke gefesselt zurück und schiebt John einen Überfall auf die Gordon Ranch in die Schuhe. Duke kann sich und John befreien, doch in der Stadt hält man John für den Falken.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Erster von sechs Western, die der aufstrebende John Wayne 1932/33 für Warner Bros. drehte. Vorlagen waren wie hier zumeist Filme mit Stummfilmstar Ken Maynard und dessen Pferd Tarzan. Wayne wurde aufgrund seiner entfernten Ähnlichkeit mit Maynard als Hauptdarsteller ausgewählt, damit (Stunt-)Szenen aus den Originalen eingeschnitten werden konnten. Temporeich und nicht immer bierernst (Gerichtsverhandlung gegen ein Pferd?) erfüllte “Der Falke” seinen Zweck und wurde relativ wohlwollend aufgenommen.

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.