Pyeong-yang-seong (2011)

Pyeong-yang-seong Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Im Korea des siebten Jahrhunderts stehen sich zunächst drei Fürstentümer feindlich gegenüber, als die Chinesen einschreiten und einer der drei Parteien zum militärischen Erfolg über eine zweite verhelfen. Nun, wo man gerade so schön dabei ist, wendet sich die siegreiche Allianz dem dritten Reich zu und belagern dessen Armee in der Festung Pjöngjang. Im Laufe der langwierigen Kampfhandlungen wachsen in dem koreanischen General der Belagerer die Zweifel an einer ehrenwerten Absicht der chinesischen Bundesgenossen.

Im frühen Mittelalter kämpfen in Korea Koreaner an der Seite von Chinesen gegen andere Koreaner. An der Festung Pjöngjang kommt es zur entscheidenden Schlacht. Episches Historienabenteuer mit viel Action und Humor.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Mit “The King and the Clown” legte der koreanische Regisseur Lee Jun-ik einen der größten koreanischen Kinoerfolge aller Zeiten aufs Parkett, weshalb die Messlatte auch im Falle dieses epischen Historienepos, einem Sequel zu seinem Debüt “Once Upon a Time in a Battlefield”, hoch lag. Bewährte Stars treten erneut in bekannten Rollen auf, bombastische Schlachtengemälde halten die Actionfans bei Laune, und wunderbar trockener Humor, der nur ganz selten mal in Slapstick driftet, durchzieht den Film von Anfang bis Ende. Sehenswert nicht nur für Asia-Fans.

Darsteller und Crew

Kommentare