Nebenwege (2013)

Nebenwege Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (1)
  1. Ø 5
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Nebenwege: Sympathisches Roadmovie über einen krisengeschüttelten Mann, der mit seiner schmollenden Tochter nach seiner flüchtigen, alzheimerkranken Mutter sucht.

Das Leben des Architekten Richard Beller ist eine einzige Baustelle: Nicht nur ist seine Ehe gescheitert, wofür seine 14-jährige Tochter Marie ihm die Schuld gibt – auch beruflich droht der wichtigste Auftrag seiner Karriere zu scheitern. Hinzu kommt, dass seine 78-jährige Mutter Hilde erste Anzeichen für Alzheimer zeigt und an diesem Wochenende ins Altersheim umziehen soll. Darüber ist diese aber alles andere als begeistert und beschließt, ganz alleine zur Schwarzen Madonna nach Altötting zu pilgern. Richard und seine schmollende Tochter machen sich prompt gemeinsam auf die Suche nach Hilde.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Vor der pittoresken Landschaft Bayerns entspinnt sich ein sympathisches Roadmovie, bei dem eine Familie wieder zueinander findet. Regisseur Michael Ammann, Absolvent der Hochschule für Film und Fernsehen in München, ist selbst in einer niederbayerischen Provinz aufgewachsen und kennt sich in dem Milieu bestens aus. Ihm gelingt es, ein ernsthaftes Thema wie Alzheimer in eine hoffnungs- und humorvolle Geschichte einzubetten, ohne die Krankheit jemals ins Lächerliche zu ziehen. Eine Mischung aus Drama und Komödie, die einfach unter die Haut geht.

Darsteller und Crew

Kommentare