Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Miss March (2009)

Miss March Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Miss March: Vulgäre Teensexkomödie, um eine männliche Jungfrau, der nach langjährigem Koma feststellt, dass seine einstige brave Freundin jetzt ein Playboy-Centerfold ist.

Vier Jahre dauerte das Koma, in das der junge Eugene (Zach Cregger) fiel, nachdem der erste Sex mit seiner großen Highschool-Liebe Cindi (Raquel Alessi) auf einer Party gründlich misslang. Kaum erwacht, muss er sich mit der schockierenden Tatsache anfreunden, dass die damalige Jungfrau nun als Miss März in der aktuellen Playboy-Ausgabe ihre Reize zeigt. Empört fährt er mit seinem sexsüchtigen Kumpel Tucker (Trevor Moore) zur legendären Playboy-Villa.

Das vorwiegend Amerikanern aus “The Whitest Kids U Know” bekannte Comedy-Duo Zach Cregger und Trevor Moore legt gemeinsam eine derbe Sexkomödie hin. Der überdrehte Road-Trip birgt drastische Zoten und zeigt “Playboy”-Gründer Hugh Hefner in einer Gastrolle.

Der junge Eugene soll auf einer Party endlich zum ersten Mal Sex mit seiner großen Liebe Cindi haben, doch er fällt durch ein Malheur ins Koma. Erst nach vier Jahren wacht er auf und erleidet prompt einen Schock: Die damals jungfräuliche Cindi ist in einer Aktpose auf der Titelseite des wohl bekanntesten Männermagazins, des “Playboy”, als “Miss März” abgebildet. Empört macht er sich zusammen mit einem Freund auf den Weg zur “Playboy”-Villa, fest entschlossen, seine einstige Liebe zurückzugewinnen. Doch bei diesem Unterfangen geht so einiges schief.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Vulgäre Teensexkomödie, um eine männliche Jungfrau, der nach langjährigem Koma feststellt, dass seine einstige brave Freundin jetzt ein Playboy-Centerfold ist.

    Zach Cregger und Trevor Moore, die in der US-Kabel-TV-Serie “The Whitest Kids U Know” auftreten, fungieren in ihrem Filmdebüt als Schauspieler, Regisseure und Drehbuchautoren in Personalunion. Das Ergebnis ist eine bunte Komödienmischung aus derben Sexspäßchen, bizarren Road-Trip-Abenteuern, ein Hauch Romantik sowie jede Menge würgewürdiger Bad-Taste-Einlagen.

    Die beiden Freunde Eugene (Zach Cregger) und Tucker (Trevor Moore) machen in ihrer Kindheit erste Bekanntschaft mit weiblichen Reizen in einem Playboy-Magazin. Eugene ist durch die Erfahrung zum Sexabstinenzler geworden, Tucker hingegen kann nicht genug kriegen. Nach ihrem Schulball verspricht Eugenes Freundin Cindi (Raquel Alessi) das gemeinsame erste Mal. Eugenes Sturz von einer Kellertreppe versetzt ihn ins Koma, aus dem er erst erwacht, als Tucker ihn mit Baseballschlägern beglückt. Vier Jahre Darmverstopfung werden dadurch mit einer Durchfallexplosion geheilt und geben ersten Aufschluss über die Fixierung der Macher auf Kot und Urin. Grund genug schockiert zu sein, hat auch Eugene, da ihm Tucker ein Playboyheft unter die Nase hält, in dem seine geliebte unschuldige Cindi als Miss März abgelichtet ist. (Der Song “Centerfold” von der J. Geils Band scheint die Idee für die Prämisse gewesen zu sein.) Da Tucker seine Freundin nach verpatztem Oralsex mit einer Gabel ins Gesicht gestochen hat und ihr Bruder, ein Feuerwehrmann, stinksauer Rache geschworen hat, hält er es für eine gute Idee, die Stadt zu verlassen. Ziel ist die Playboy-Mansion, wo Eugene herausfinden will, ob Cindi ihn noch liebt. Unterwegs treffen sie zwei heiße europäische Lesben und ihren alten Schulfreund, der jetzt unter dem viel sagenden Pseudonym Horsedick.MPEG ein megaerfolgreicher Rapstar ist. Am Ziel ihrer Reise machen sie noch Bekanntschaft mit Playboy-Gründer Hugh Hefner, der sich wie zuletzt in “House Bunny” als er selbst auftrat.

    Im Vergleich zur Anna-Faris-Comedy wird bei dieser insgesamt recht amateurhaften Produktion bedeutend unflätiger vorgegangen, vor allem die Gags der mittlerweile arg abgenutzten Bad-Taste-Schiene (z.B schlürft ein Model genüsslich Hundepisse) sind hart an der Grenze des Genießbaren. ara.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Sky: Die Film-Neustarts dieser Woche

    Das Pay-TV-Unternehmen Sky hat auch diese Woche wieder einige Film-Neustarts zu vermelden, die auf dem Sender Sky Cinema starten.Den Anfang macht am Montag, 23. August 2010 um 20.15 Uhr, die Komödie “Miss March”: Kurz vor seinem ersten Mal mit Freundin Cindi stürzt Eugene die Kellertreppe hinunter und fällt ins Koma. Als er nach vier Jahren wieder erwacht, reibt ihm sein Kumpel Tucker ein Playboyheft unter die Nase...

  • 20th Fox: Kauf-Neuheiten im Dezember 2009

    20th Century Fox hat eine Übersicht über ihre Kauf-Neuheiten im Dezember 2009 veröffentlicht. Bis auf die Komödie “Miss March” , die im Vormonat in den Verleih kommt, waren die Titel jedoch bereits schon bekannt.Highlight ist der Zeichentrick-Hit “Ice Age 3″ , der auf DVD jedoch mit nur wenig Bonusmaterial auskommen muss. Dafür liegt eine Digital Copy bei. Der Film wird zudem auch in einer Sammelbox mit den beiden...

  • 20th Fox: Leih-Neuheiten im November 2009

    2ßth Century Fox wird am 6. November 2009 zwei neue Leih-DVDs veröffentlichen. Die Komödie “Spiel der Träume” wird neben Deutsch eine Tonspur in der singalesischen Originalsprache enthalten. Da die DVD jedoch keine Untertitel besitzen soll, dürfte dies für die meisten Zuschauer eher von wenig Nutzen sein. Zweite Neuheit ist die Komödie “Miss March”. Beide DVDs bieten solides Bonusmaterial. Ab sofort bestellbar...

Kommentare