Mia and me

Userwertung (1)
  1. Ø 5

Filmhandlung und Hintergrund

Mia and me: Die zwölfjährige Mia gelangt durch Zufall in die fantastische Welt von Centopia.

Mischung aus Live Action- und Animationsserie um ein Mädchen, das zwischen Menschen- und Elfenwelt wechseln kann.

Nach einem Unglück gelten Mias Eltern als vermisst. Die Zwölfjährige kommt auf ein Internat, wo sie sich nur schwer an die neue Situation gewöhnen kann. Umso wichtiger sind ihr ein Armband und ein Buch über Einhörner im schönen Land Centopia, Dinge, die ihr Vater für die Entwicklung eines Videospiels benutzt hat. Eines Tages findet Mia heraus, dass sie sich mit Hilfe des Armbandes und des Buches in die Zeichentrick-Welt von Centopia versetzen kann, wo sie sich in eine Elfe verwandelt und sogar mit den schönen Einhörnern kommunizieren kann. Mia wird zu einer Reisenden zwischen der realen Welt und dem animierten Märchenland. Als ihre neuen Freunde, die Einhörner, von der bösen Königin Panthea bedroht werden, versucht Mia die Wesen mit Hilfe der Elfen Yuko und Prinz Mo aus Centopia und ihren Schulfreunden Paula und Vincent aus dem Internat zu retten.

Auf DVD & Blu-ray (25)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der Reiz der deutsch-italienisch-kanadischen Koproduktion aus dem Jahr 2011 liegt in dem gelungenen Mix aus Live Action und 3D-CGI-Animation, der die Grundlage für eine ebenso spannende wie fantasievolle Geschichte bietet und viel Identifikationspotential mit der sympathischen Heldin Mia. Kleine Mädchen zwischen sechs und zwölf dürften sich nur allzu gerne mit der tapferen Elfe identifizieren, die für das Überleben der Einhörner kämpft und auch die ganz normalen Alltagsprobleme der echten Mia kennen.

Darsteller und Crew

Bilder

Kommentare