Memory - Wenn Gedanken töten (2006)

Originaltitel: Memory
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Dr. Taylor Biggs aus den USA ist zufällig zur Stelle, als in einem lateinamerikanischen Krankenhaus ein übel zerzauster Herr das Zeitliche segnet, der zuletzt einer geheimnisvollen Indianerdroge auf der Spur war. Biggs bekommt etwas von dem Zauberpulver ab und wird prompt von äußerst realistischen Visionen überrumpelt, in denen er beunruhigenderweise aus der Sicht eines Serienmörders Jagd auf Kinder zu machen scheint. Biggs folgt den Spuren aus den Träumen und riskiert dabei Gesundheit, Familienglück, Leben.

Seit einem Südamerikatrip wird Dr. Biggs von geheimnisvollen Visionen aus der Vergangenheit heimgesucht. Ein Verbrechen vermutend, begibt er sich auf vage Spur. Mystery-Thriller mit Charaktertiefe statt Effektklimbim.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Billy Zane (“The Phantom”) leidet unter Halluzinationen und zweifelt am eigenen Verstand in einem Mystery-Ratespiel der unblutigen Fernsehsorte um einen Mann auf der Suche nach einem Geheimnis in der Vergangenheit und den Stolperstricken, die sich dabei so auftun. Der Film setzt eher auf Charaktertiefe und verzwickte als auf spektakuläre Special Effects, und als Eltern von Zane treten die Hollywood-Veteranen Dennis Hopper und Ann-Margret in Erscheinung. Solider Zeitvertreib für Genrefreunde und Fans der Stars.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kommentare