http://www.kino.de/wp-content/themes/project/assets/js/require.js?nocache=1464035451

Kinder des Olymp (1945)

Originaltitel: Les enfants du paradis
Kinder des Olymp Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Kinder des Olymp: Poetisches Meisterwerk von Marcel Carné über das Leben und Lieben einer Frau zwischen drei Männern im Paris des 19. Jahrhunderts.

Paris im frühen 19. Jahrhundert: Der mittellose Pantomime Baptiste (Jean-Louis Barrault) liebt die Schauspielerin Garance (Arletty). Doch die hat potentere Verehrer wie zum Beispiel den Schauspieler Frederic (Pierre Brasseur), den Gauner Lacenaire (Marcel Herrand) oder den Grafen Eduard von Monteray (Louis Salou). Baptiste seinerseits wird von Nathalie (Maria Casarès) angeschmachtet, der er schließlich auch frustriert das Ja-Wort gibt, als Garance entgegen ihrer wahren Gefühle an der Seite des Blaublütlers der Stadt den schönen Rücken kehrt. Jahre später gibt’s ein kurzes Wiedersehen für Garance und Baptiste.

Unter den widrigen Bedingungen im Paris der deutschen Besatzungszeit schuf Marcel Carné diesen Meilenstein europäischer Filmkunst, um ihn nach der Befreiung zur triumphalen Aufführung zu bringen.

Im Jahre 1827 begegnen sich in Paris die schöne Garance, der Pantomime Debureau, der Schauspieler Frederic und der anarchistische Gauner Lacenaire. Garance, die nie aufhören wird, Debureau zu lieben, wird letztlich ebenso allein sein wie er, der sie viele Jahre später in einer Karnevalsmenge für immer verlieren wird.

1827: Die schöne Garance, der Pantomime Debureau, der Schauspieler Frederic und der Gauner Lacenaire genießen und erleiden alle emotionellen und materiellen Höhen und Tiefen ihrer Schicksale. – Umschwärmter Klassiker der französischen Filmgeschichte.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ein Kunstwerk von zeitlosem Rang: Unter Bedingungen der Illegalität während des Kriegs im besetzten Frankreich gedreht, gelangte Marcel Carnés Liebesgeschichte nach über zwei Jahren Drehzeit in die französischen Kinos und rührte das ganze Land zu Tränen: Lieben und Schicksale, scheiternde Hoffnungen und Enttäuschungen verweben sich hier zu einem gleichnishaften Gesamtbild vom Leben als Theater und vom Theater als Lebensbühne. Ein Meisterwerk der Filmgeschichte, das durch Dialogreichtum und -qualität, darstellerische Glanzleistungen und poetische Grundhaltung besticht.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Focus: Film Edition mit 50 Titeln

    Das Nachrichtenmagazin Focus veröffentlicht eine eigene Film Edition, die aus ingesamt 50 Titeln bestehen wird. In jeder Woche wird eine DVD begleitend zur Berichterstattung über den Film im Focus Magazin erscheinen. Die Reihe umfasst Filmklassiker sowie aktuelle Filmhighlights aus einer breit gefächerten Genreauswahl. Alle Filme werden in Digipacks mit exklusivem Bonusmaterial erscheinen, die genauen technischen...

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.