Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Jericho Mansions (2003) Film merken

Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Der alte Leonard leidet unter Schlafwandlerei, Halluzinationen, Amnesie und Agoraphobie (mag nicht ins Freie) gleichzeitig, hat seine Schwächen aber noch soweit im Griff, dass er den Hausmeister geben kann im Mietshaus der tyrannischen, Gott, die Welt und am meisten Leonard hassenden Madame Melnick. Zu Leonards wenigen Verbündeten zählt die Jungmutter und Masseuse Cherry. Als deren gemeiner und obendrein untreuer Ehemann erschlagen im Mülleimer liegt, zählt auch Leonard zu den Verdächtigen.

Hausmeister Leonard leidet unter psychischen Störungen und dem Mobbing der Hausbesitzerin. Wird er deshalb zum Mörder? Kunstvoll arrangierter und gut gespielter Low-Budget-Thriller.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Hollywood- und Actionveteran James Caan gibt den gleich in mehrfacher Hinsicht vom Schicksal bzw. von Genevieve Bujold geschlagenen Hiob und Detektiv wider Willen in einem stilvoll arrangierten und künstlerisch ambitionierten Low-Budget-Thriller von B-Movie-Querdenker Alberto Sciamma (“Anazapta”). Muss man sich an Caan in der Opferrolle erst gewöhnen, so vertraut erscheint die gewohnt gut aufgelegte Jennifer Tilly als Hure mit Herz. Weit hergeholte Story mit pointierter Auflösung, Freunde des etwas anderen Genrefilms kommen auf ihre Kosten.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare