In Beirut sind die Nächte lang (1965)

Originaltitel: 24 Hours to Kill
In Beirut sind die Nächte lang Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

In Beirut sind die Nächte lang: Nicht weiter aufregender 60er-Jahre-Thriller mit Lex Barker und Mickey Rooney.

Aufgrund eines Triebwerkschadens muss Kapitän Faulkner mit seinem Passagierflugzeug in Beirut zwischenlanden, wo es innerhalb von 24 Stunden repariert werden soll. Der ungeplante Zwischenstopp sorgt vor allem bei Chefsteward Jones für Nervosität, befürchtet er wegen einer alten Geschichte doch, hier den Schergen des Verbrechers Malouf in die Hände zu fallen. Als die Gangster versuchen, die Stewardess Louise zu entführen, um sie als Druckmittel zu benutzen, ziehen sie sich den Unmut des in Louise verliebten Faulkners zu.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • In den sechziger Jahren entstandener Thriller aus der Produktion des umtriebigen Harry Alan Towers. Bei weitgehendem Verzicht auf Actionszenen darf sich die internationale Besetzung vom coolen Flugkapitän Lex Barker über Mickey Rooney und Walter Slezak bis hin zu Hans Clarin in Beirut herumtreiben, bis es endlich zu einem leidlich überraschenden Ende kommt. Der Film ist auch unter den irreführend reißerischen Titeln “Abrechnung in 24 Stunden” und “Der Söldner des Syndikats” bekannt.

Darsteller und Crew

Kommentare