Graf Porno und seine liebesdurstigen Töchter (1969)

Filmhandlung und Hintergrund

Einer der Sexfilme des in München ansässigen ehemaligen Spediteurs Alois Brummer (“Dr. Fummel und seine Gespielinnen”), über den Hans-Jürgen Syberberg die Reportage “Sex Business – made in Pasing” gedreht hat. Brummer drehte Low-Low-Budget in Guerillaform in Wohnküchen und auf Bauernhöfen in Kuhställen. Regisseur/Autor Günter Hendel war Hauptdarsteller in der Doppelrolle von Garibaldus und Peter. Dauergast auch der später Wirt in München gewordene Italiener Rinaldo Talamonti. Auch als “Ein Graf in Oberbayern” (Video) bekannt.

Graf Garibaldus von Geilsberg (Graf Porno) ist in unüberbrückbare Finanzschwierigkeiten geraten. Er weiss keinen anderen Ausweg, als seinen Sohn Peter Porno an eine reiche Frau zu verheiraten, um die Familie zu sanieren. Der gutgläubige und glutäugige Filius steht sechs amerikanischen Millionärstöchtern gegenüber und testet sie alle der Reihe nach an den verschiedensten Orten aus. Sheree, Mabel, Irene, Elisabeth, Delilah und Laura sind immer zum Sex, aber nicht zur Heirat bereit. Der graf macht sich an die Mutter heran.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (Ø 0)
    0
    0
    0
    0
    0
So werten die Kritiker (Ø 0)
    0
    0
    0
    0
    0

Cast und Crew

Bilder

Kommentare