ghettokids (2002)

ghettokids Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

ghettokids: Drama über zwei verwahrloste griechische Brüder aus dem Münchner Hasenbergl, denen eine engagierte Lehrerin zu helfen versucht.

Die griechischen Immigrantenkinder Maikis und Christos fristen mit ihrer Mutter und ihrem erwachsenen Bruder Alex ein freudloses Dasein in einer Ein-Zimmer-Wohnung in Münchens Sozialbauviertel Hasenbergl. Ihr Leben bewegt sich zwischen Kleingaunereien, Abhängen auf dem Hauptbahnhof, Bandenkriegen und sporadischen Besuchen einer sogenannten “Förderschule” für Einwanderer – ein Teufelskreis der Chancenlosigkeit. Eines Tages taucht Hanna Solinger als neue Deutschlehrerin auf. Zunächst vergraulen die rotzfrechen Underdogs die ambitionierte Frau. Doch Christos bittet sie um das Wohl seines vom Schulausschluss bedrohten Bruders in die Klasse zurückzukehren. Als Christos Hannas kleinem Sohn in einer brenzligen Situation beisteht, ist das Eis gebrochen und Hanna engagiert sich für die Ghettokids.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Engagiertes Projekt der TV60Film nach einem Drehbuch der scheidenden BR-Fernsehspiel-Chefin Gabriela Sperl. Der Film geht unsentimental an das Thema Integrationsproblematik heran und verzichtet auf den pädagogisch-mahnenden Zeigefinger. Kameramann Jürgen Jürges fängt schöne Impressionen von den Münchner Locations ein. Barbara Rudnik und Günther Maria Halmer liefern überzeugende Vorstellungen als Lehrerin und Streetworker. Da für die Rollen der Ghettokids Laiendarsteller aus dem Hasenbergl-Milieu gecastet wurden, erreicht der Film ein hohes Maß an Authentizität. Gerade ihre Sprache verleiht den Jungs und Mädchen eine Street Credibility, von der “Erkan & Stefan” nur träumen können. Die beiden Hauptdarsteller Ioannis Tsialas und Urjeton Osmani sollten nicht zum letzten Mal vor der Kamera gestanden haben – ein schöner Nebeneffekt für einen Film, der Hoffnung auf einen Ausweg aus dem Ghetto macht.

Darsteller und Crew

Kommentare