Ein verrückter Leichenschmaus (1992)

Originaltitel: Passed Away
Ein verrückter Leichenschmaus Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Der plötzliche Tod des Familienoberhaupts Jack Scanlan bringt die gesamte Familie erstmals seit Jahren wieder zusammen. Der älteste Sohn Johnny durchlebt gerade eine Midlife-Krise, die eine überraschende Wende nimmt, als er beim Leichenschmaus die hübsche Cassie kennenlernt, in der er die Geliebte seines Vaters vermutet. Johnnys erste Schwester Terry trifft – enttäuscht nach geplatzter Ehe – ihre Jugendliebe wieder. Die zweite Schwester Nora, eine Nonne, kommt als sozialistische Kämpferin aus El Salvador mitsamt eines gesuchten Freiheitskämpfers auf den Leichenschmaus. Alle möglichen und unmöglichen Verwicklungen lösen sich auf der Fahrt zum Friedhof in Wohlgefallen auf.

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ähnlich wie die unlängst vorgestellte Starkomödie “Noises Off – Der nackte Wahnsinn” (vgl. VW 8/93) wirkt auch Charlie Peters’ verschroben komisches Filmdebüt stets wie ein Boulevard-Theaterstück. Die starke Besetzung, darunter Bob Hoskins (“Falsches Spiel mit Roger Rabbit”), William Petersen (“Roter Drache”) und Pamela Reed (“Kindergarten Cop”), sorgt mit klugem Wortwitz und pointiertem Spiel für die zahlreichen kleinen Höhepunkte in einem insgesamt nicht übermäßig ereignisreichen Schwank. Wer Sinn für stille Komik und genügend Sitzfleisch für die ausschweifende Einleitung mitbringt, wird sich durchaus für die gewitzte Komödie begeistern können. Das durchschnittliche Videofutter ist dieser Schmaus aber auf keinen Fall.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare