Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya Schwestern (2002)

Originaltitel: The Divine Secrets of the Ya-Ya Sisterhood
Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya Schwestern Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya Schwestern: In den Südstaaten spielendes Drama über eine junge Frau, die die Beziehung zu ihrer exzentrischen Mutter aufarbeitet.

Sidda Lee Walker (Sandra Bullock), aufstrebende New Yorker Bühnenautorin, bezichtigt in einem Aufsehen erregenden Interview ihre Mutter der Vernachlässigung und falscher Erziehungsmethoden. Immerhin aber habe die unglückliche Jugend sich wenigstens als Quell kreativer Inspiration positiv ausgewirkt. Zwischen Tochter und Mutter (Ellen Burstyn) kommt es daraufhin zur publicity-trächtigen Schlammschlacht, die erst ein vorläufiges Ende findet, als drei gemeinsame Freundinnen Sidda kurzerhand entführen…

Gefühlsträchtiges Südstaaten-Frauendrama nach Bestseller-Vorlage von Rebecca Wells. Eine hochkarätige Besetzungsriege ziert das Regiedebüt von “Thelma & Louise”-Drehbuchautorin Callie Khouri.

Die neurotische Theaterregisseurin Sidda bezichtigt ihre exzentrische Mutter Vivi öffentlich der Kindesmisshandlung. Einige Zeit später erhält sie per Post Vivis Tagebuch, in dem diese ihre Erinnerungen an ihre Freundinnen und ihre Jugend in Louisiana niedergeschrieben hat. Für Sidda beginnt eine schmerzhafte Auseinandersetzung mit der Vergangenheit.

Im Zentrum der vier verschworenen Ya-Ya- Schwestern steht Vivi, eine exzentrische Lebenskünstlerin. Und die ist gerade einmal wieder außer sich vor Wut, weil ihre erfolgreich schriftstellernde Tochter Sidda sie in einem Interview mit dem Time Magazine bezichtigt hat, keine gute Mutter gewesen zu sein. Weil daraus ein Zerwürfnis droht, in dessen Folge auch Siddas Beziehung zu ihrem zukünftigen Mann leiden würde, beschließen die drei anderen Ya-Ya-Schwestern Teensy, Necie und Caro, Mutter und Tochter wieder zu vereinen.

Drei der verschworenen Ya-Ya-Schwestern sehen sich dazu berufen, das gespannte Verhältnis zwischen der Vierten im Bunde und deren Tochter ins Reine zu bringen. Tragikomödie mit geballter Frauenpower aus Hollywood.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Basierend auf dem Bestseller von Rebecca Wells, erzählt das Regiedebüt von Drehbuchautorin Callie Khouri (“Thelma & Louise”) in der Tradition von “Magnolien aus Stahl” ein Mutter-Tochter-Beziehungsdrama, das sie in Rückblenden aufarbeitet. Mit Ellen Burstyn und Sandra Bullock konnten zwei ganz große Stars gewonnen werden, die die ausgezeichnete Besetzung der etwas geschwätzigen Dramedy anführen.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • James Garner ist tot
    • 0

    James Garner ist tot

    "Space Cowboy", "Maverick", "Detektiv Rockford": Hollywood-Legende James Garner ist im Alter von 86 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben.

  • Linsay Lohan provoziert

    Shooting-Star Lohan spielt in "The Loss of a Teardrop Diamond" die Tochter eines Plantagenbesitzers, die sich unstandesgemäß verliebt.

  • Die zehn miesesten "Chick Flicks"

    Es ist entschieden: Das herzzerreißende Drama "Freundinnen" ist der schlechteste Frauenfilm aller Zeiten, dicht gefolgt von "Ghost - Nachricht von Sam".

  • Jovovich wird kriminell

    Milla Jovovich mischt Hell's Kitchen auf: Die Hollywood-Schönheit spielt eine intrigante Ehefrau, die ihrem Mann im New York der 70er Jahre einen Mord anhängt.

Kommentare