Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Die Geschichte vom kleinen Muck (1953) Film merken

Die Geschichte vom kleinen Muck Poster
 

Videos und Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Die Geschichte vom kleinen Muck: Wolfgang Staudtes Verfilmung des Märchens vom "kleinen Muck", der mit Wunderschuhen und Zauberfeigen einen Sultan besiegt.

In einer Stadt im alten Orient lebt der kleinwüchsige Mukrah, von allen Kinder als “der kleine Muck” verspottet. Nach dem Tod des Vaters verlässt er seine Vaterstadt, um den Kaufmann zu suchen, der das Glück verkauft. Über Umwege gerät er an ein Paar wunderliche Pantoffeln und einen Spazierstock, die ihn von allein in den Sultanspalast bringen. Dort gewinnt er die Freundschaft der Prinzessin und wird zum Schatzmeister ernannt, bald jedoch des Diebstahls bezichtigt und fortgejagt. Als er sich unter einem Feigenbaum ausruht, entdeckt er die Zauberkraft der Früchte – und kehrt als Feigenhändler an den Hof zurück.

Der Film vom kleinen Muck, der sich mit seinen Wunderschuhen und Zauberfeigen gegen Intrigen am Sultanshof behaupten muß, steht am Beginn der legendären DEFA-Kinderfilmtradition.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Wolfgang Staudtes Verfilmung des Hauffschen Märchens vom Kleinen Muck erzählt mit großer Menschlichkeit die Geschichte eines “kleinen Mannes”, der mit Wunderschuhen und Zauberfeigern einen eigensinnigen Sultan besiegt. Visuelle Fantasie und der humanistische Ansatz bezauberten seinerzeit Kinofreunde jeden Alters. Der Film brach um 1950 mit der deutschen Tradition kindlicher Märchenfilme und begründete zugleich die nachdrücklich geförderte Kinderfilm-Produktion der DDR.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare