Die Erbschaft in Oregon (1977)

Originaltitel: Across the Great Divide
Die Erbschaft in Oregon Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Die Erbschaft in Oregon: Familiengerechter Abenteuerfilm, in dem sich zwei Kinder mit Hilfe eines Falschspielers durch die Rocky Mountains schlagen.

Auf der Flucht vor seinen Häschern verliert der Falschspieler Zachariah Coop in der Wildnis sein Pferd und trifft auf die Waisenkinder Holly und Jason. Die sind auf dem Weg über die Berge, um in Oregon das Erbe ihres Großvaters anzutreten, wurden aber von ihrem Führer im Stich gelassen. Nach einem misslungenen Versuch, ihnen ihr Pferd zu stehlen, versucht Coop, sich mit den Kindern anzufreunden. Doch die sind zunächst wenig erpicht auf seine Hilfe.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Im Rahmen der Naturfilmwelle in den siebziger Jahren entstandener Familienfilm von Stewart Raffill, der auf ähnlichem Terrain bereits mit “Die Abenteuer der Familie Robinson in der Wildnis” (1975) punkten konnte. Pluspunkt sind auch hier die Landschafts- und Tieraufnahmen sowie “Vater Robinson”, Robert F. Logan, der als sympathischer Falschspieler zum Ersatzvater für die beiden Waisenkinder wird. Das Mädchen wird verkörpert von Heather Rattray, die im Anschluss in den beiden “Robinson”-Fortsetzungen die Rolle von Logans Tochter Jenny übernahm.

Darsteller und Crew

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.