Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Der zerbrochene Krug (1937)

Der zerbrochene Krug Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Vor dem Fenster ihrer Tochter Eve werden die Scherben eines Kruges von Marthe Rull gefunden. Eine Gerichtsverhandlung unter Vorsitz von Dorfrichter Adam soll den Fall aufklären. Bauernsohn Ruprecht, von Marthe in Eves Zimmer ertappt, behauptet, einen Fremden gesehen zu haben, der Eves Zimmer durchs Fenster verließ und dabei den Krug vom Fensterbrett stieß. Unauffällig, aber letztendlich vergeblich, versucht Adam, die Lösung des Rätsels zu verhindern – war er es doch selbst, der Eve in ihrem Zimmer bedrängte und den Krug zerbrach.

Ein Dorfrichter gerät in eine äußerst verzwickte Situation, als er über seinen eigenen Fehltritt richten muß. Nach Heinrich von Kleist.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Verfilmung des klassischen Lustspiels durch Gustav Ucicky, der sich wortgetreu an die Vorlage von Heinrich von Kleist hält. Im Mittelpunkt des hervorragenden Ensembles steht Emil Jannings (Professor Unrat in Josef von Sternbergs “Der blaue Engel”) als verschlagener Dorfrichter, um den sich das Netz immer enger zieht, bis er seinen letzten Ausweg in der Flucht sieht. “Der zerbrochene Krug” wurde später mehrmals für das Fernsehen neu verfilmt.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare