Der Schwimmer (1966)

Originaltitel: The Swimmer
Der Schwimmer Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Der Schwimmer: Symbolstarke Fabel von 1968 über einen Menschen auf der Suche nach sich selbst. Mit Burt Lancaster.

Der alternde Junggeselle Ned Perry beginnt eines heißen Sommernachmittags eine ungewöhnliche Heimfahrt: Er schwimmt durch die Vorstadt von Swimmingpool zu Swimmingpool. Er sieht Betty wieder, in die er verliebt war. Die alte Mrs. Hammar heißt ihn nicht willkommen. Bikini-Beauty Juliane gesteht, sie sei in ihn verliebt gewesen. Die Hallorans trifft Ned nackt an. Die Biswangers geben eine Party. Bei Neds Ex-Geliebter Shirley brechen alte Wunden auf. Geschäftsleute erinnern Ned an seine Schulden. Nach Mitternacht trifft Ned in seinem verlassenen Haus ein.

Schwimmenderweise will Ned Merrill die acht Meilen bis zu seinem Haus in einer Art “Swimmingpool-Tour” zurücklegen. Zuhause, wo er zwei Jahre lang als verschollen galt, wird er zunächst herzlich aufgenommen. Doch das ändert sich rasch.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die berühmte allegorische Short Story von John Cheever gehört zum Kanon moderner amerikanischer Parabeln, die am Beispiel des heimatlosen Wanderers/Schwimmers Ned das gut situierte Bürgertum charakterisieren und karikieren. In Frank Perrys ambitioniertem Film mit der Idealbesetzung des athletischen Burt Lancaster wird die Konfrontation Neds mit seiner Vergangenheit zentrales Motiv der nassen Pilgerfahrt: Er wird zunehmend gedemütigt und desillusioniert und landet in erneuter Einsamkeit.

Darsteller und Crew

Kommentare