Der Rest ist Schweigen (1959)

Der Rest ist Schweigen Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Der Rest ist Schweigen: Helmut Käutners Versuch, Shakespeares "Hamlet" in die Ruhrindustrie der Nachkriegszeit zu übertragen.

Von mehreren Träumen beunruhigt, kehrt John H. Claudius, Erbe der Claudius-Stahlhütte nach Jahren in Amerika nach Deutschland zurück. Dort hat sein Onkel Paul gerade Johns Mutter Getrud geheiratet, die seit dem Tod von Johns Vater bei einem Bombenangriff im letzten Kriegsjahr verwitwet ist. John beginnt an der allgemeinen Version vom Tod seines Vaters zu zweifeln und Paul des Mordes zu verdächtigen. Eine Ballettaufführung seiner Freunde Mike R. Krantz und Stanley Goulden soll Paul dazu provozieren, sich zu entlarven.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Nicht wirklich gelungener Versuch von Helmut Käutner (“Die letzte Brücke”), aus William Shakespeares “Hamlet” einen unter Ruhrbaronen angesiedelten Kriminalfall zu machen. Als John H. Claudius will Hardy Krüger (“Einer kam durch”) Peter van Eyck des Mordes an seinem Vater überführen und läuft dabei Gefahr, in eine Anstalt eingewiesen zu werden. Markante Änderung gegenüber Shakespeares Vorlage ist die höhere Zahl von Überlebenden am Ende. Käutner und Krüger arbeiteten im gleichen Jahr auch bei “Die Gans von Sedan” zusammen.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • Pidax: "Der Rest ist Schweigen" auf DVD

    Pidax Film hat den Film “Der Rest ist Schweigen” aus dem Jahr 1959 auf DVD angekündigt. Dieser verlegt den berühmten Hamlet-Stoff in die deutsche Wirtschaftswunder-Zeit und ist sowohl politisch angehauchtes Kriminalstück als auch ein sozialkritisches Gesellschaftsporträt. Mit u.a. Hardy Krüger, Peter van Eyck, Heinz Drache, Siegfried Schürenberg, Boy Gobert, Rudolf Förster und Charles Regnier sind darin zahlreiche...

Kommentare