Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Boulevard der Dämmerung (1950)

Originaltitel: Sunset Boulevard
Boulevard der Dämmerung Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Boulevard der Dämmerung: Billy Wilder blickt hinter den Sein und Schein Hollywoods im Drama um einen erfolglosen Drehbuchautor

„Boulevard der Dämmerung“  ist ein  Drama des legendären Regisseurs Billy Wilder aus dem Jahr 1950 und wurde unter anderem für 11 Oscars, inklusive der Auszeichnung  als bester Film, nominiert. Es handelt sich um eine kritische Auseinandersetzung mit dem System der Traumfabrik Hollywood.

Die Geschichte von „Boulevard der Dämmerung“  beginnt mit dem Tod des Hauptprotagonisten Joe Gillis (William Holden), der leblos in einem Swimmingpool in Los Angeles schwimmt. In Rückblenden erzählt der Verstorbene, respektive sein Geist, wie es zu dem tragischen Tod gekommen ist.

Einst arbeitete Joe Gillis als Drehbuchautor in der Traumfabrik, doch sein beruflicher Werdegang verlief nicht so, wie es sich der Texter gewünscht hat. Niemand wollte seine Drehbücher verfilmen und der arme Mann lebte unterhalb der Armutsgrenze im sonnigen Kalifornien.

Durch Zufall geriet Joe Gills eines verzweifelten Tages zur Villa der Stummfilm-Diva Norma Desmond (Gloria Swanson). Diese lebt in dem Glauben, noch immer ein großer Star zu sein und bittet den Autor, die Vorlage zu ihrem großen Comeback-Film umzuschreiben. Verantwortlich für den Realitätsverlust des ehemaligen Stars aus Hollywood ist der Butler Max von Mayerling (Erich von Stroheim), der es nicht über das Herz bringt, seiner Arbeitgeberin die bittere Wahrheit über das längst erfolgte Ende ihrer Karriere ins Gesicht zu sagen.

Joe Gills möchte sich eigentlich gar nicht auf die Schauspielerin und ihren Butler einlassen und bei der Maskerade mitmachen, doch es ist seine einzige Chance, an ein kleines bisschen Geld zu kommen und so lässt er sich auf das seltsame Unterfangen ein und beginnt an dem Film, der niemals realisiert wird, zu schreiben.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (2)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Billy Wilders großer Film über Hollywood präsentiert in einer Rückblende aus der Perspektive eines Toten (wenngleich diese Perspektive nicht immer streng durchgehalten wird) die Welt des Scheins und Seins der Filmmetropole. Die Vermischung zwischen Realität und Fiktion tritt dabei in verschiedenen Variationen auf: da ist die hervorragend von Gloria Swanson gespielte Stummfilmdiva, die nicht erkennen will, daß ihre Zeit vorüber ist; es gibt Figuren, die sich selbst darstellen (z.B. Cecil B. de Mille als Regisseur, der den Übergang vom Stumm- zum Tonfilm geschafft hat); und nicht zuletzt entpuppt sich der Butler der Diva, Max von Mayerling (dargestellt von Erich von Stroheim, u.a. Regisseur von “Queen Kelly” mit Gloria Swanson), als ihr ehemaliger Regisseur, erster Ehemann und Autor der Fanpost, die sie noch jeden Tag bekommt.

Darsteller und Crew

News und Stories

  • DVD- & Blu-ray-Neuheiten von Paramount im Juni

    Serien-Fans dürfen sich im Juni 2013 u.a. auf die fünfte Staffel von "Dexter" und die neunte Staffel von "Navy CIS" freuen. Blu-ray-Jünger erwartet "Top Gun" in 3D sowie "Sunset Boulevard" und "Ein Offizier und Gentleman" aus dem Backkatalog.

  • Obamas peinliches DVD-Geschenk

    Filme für einen Sehbehinderten: US-Präsident Obama hat dem britischen Premier 25 DVDs geschenkt - darunter "Star Wars" und "E.T.". Hier die Liste.

  • Close singt mit McGregor

    Die Schauspielstars Glenn Close und Ewan McGregor übernehmen in der Verfilmung von Andrew Lloyd Webbers Musical "Sunset Boulevard" die Hauptrollen.

Kommentare