Blue Valentine (2010)

Filmhandlung und Hintergrund

Amerikanisches Independentkino mit Starbesetzung über das Suchen, Finden und Verlieren der Liebe und die Verwundbarkeit großer Gefühle im Alltag.

Elf Jahre voller Höhen und Tiefen dauerte es bis zum Startschuss für diese moderne Beziehungsanalyse. Aber die Verzögerungen haben sich gelohnt, Derek Cianfrance liefert genau den Film ab, den er machen wollte. In Rückblenden rollt er die Geschichte einer großen Liebe auf. Nach sechs Jahren ist die Ehe von Dean und Cindy kaputt, der zermürbende Streit ums Geld, Tochter Frankie und mangelnde Ambition des Mannes haben die Leidenschaft erstickt. Ganz langsam und fast unbemerkt. Vorbei die zärtliche Zeit, als es zwischen dem Umzugshelfer und Musiker und der Medizinstudentin noch knisterte. Der impulsive Typ, der ihr nächtens auf der Straße ein Ständchen mit der Ukulele brachte und sich auch schon mal für sie zusammen schlagen ließ, ist heute ein beruflicher Loser, träge und ungepflegt, und dem Alkohol nicht abgeneigt. Seine skurrile Idee, in einem futuristischen Love-Motel noch einmal die einstige Magie zwischen ihnen aufleben zu lassen, führt ins Desaster.

In sich verschachtelten Zeitebenen und in Parallelmontagen stellt Cianfrance Gegenwart und Vergangenheit gegeneinander, Romantik und sexuelle Lust gegen Frust und Routine und ähnelt dabei François Ozons “5 x 2″ und dessen umgekehrter Reihenfolge von der Scheidung bis zum Kennenlernen. Das Aufstöbern von Erinnerungen macht die Jetztzeit und das Auseinanderdriften von Lebensentwürfen noch trister. Einen Vergleich mit Ingmar Bergmans “Szenen einer Ehe” muss “Blue Valentine” nicht fürchten. Wo Nähe ist, reibt man sich wund. Überragend in dieser Versuchsanordnung: Michelle Williams und Ryan Gosling. Die Vergangenheitsszenen wurden auf Super-16-mm mit Handkamera gedreht, um eine lockere Stimmung von Freiheit und Jugendlichkeit zu schaffen, für die Gegenwartsgeschichte waren zwei feste Digitalkameras im Einsatz, Teleobjektive sorgen für eine klaustrophobische Atmosphäre. Zwei Menschen in Verzweiflung gefangen.

mk.

Nach sechs gemeinsamen Jahren ist die Ehe zwischen Dean und Cindy am Ende. Aus der Leidenschaft ist Gewöhnung und Ernüchterung geworden, aus jugendlicher Leichtigkeit Schwere des Alltags. Sie will beruflich als Medizinerin etwas erreichen, er hat jegliche berufliche Ambitionen aufgegeben. Die Streitereien um Geld und Kind zermürben. Wie es dazu kam, wissen beide nicht. Deans verrückte Idee, in einem futuristischen Love Motel, der kaputten Beziehung neues Feuer einzuhauchen, endet im Desaster.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (Ø 5)
    1
    0
    0
    0
    0
So werten die Kritiker (Ø 0)
    0
    0
    0
    0
    0

Cast und Crew

News und Stories

Bilder

Kommentare