American Hustle (2013)

American Hustle Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (1)
  1. Ø 4
Kritikerwertung (3)
  1. Ø 3.5

Filmhandlung und Hintergrund

American Hustle: Großartig besetztes Gaunerstück über zwei Trickbetrüger, die von einem FBI-Agenten gezwungen werden, korrupte Politiker mit einem getürkten Millionengeschäft zu enttarnen.

In der smarten, verführerischen Sydney hat Trickbetrüger Irving Rosenfeld 1978 die perfekte Partnerin gefunden, bis beide vom überehrgeizigen FBI-Agenten Richie DiMaso aufs Kreuz gelegt werden. Als Gegenleistung für Straffreiheit soll das Duo korrupte Politiker ködern und enttarnen – mithilfe eines getürkten Millionengeschäfts und eines falschen finanzkräftigen Scheichs. Als aber auch die Mafia angelockt und Rosenfelds eifersüchtige Frau zum unkalkulierbaren Risiko wird, droht das riskante Spiel ein gewaltsames Ende zu nehmen.

Zwei Trickbetrüger werden von einem FBI-Agenten gezwungen, korrupte Politiker zu enttarnen. Großartig besetztes Gaunerstück von David O’Russell, das zwar auf einem wahren Politskandal basiert, aber doch pures Kino geworden ist.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
0 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (3 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
2 Stimmen
3
 
1 Stimme
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • American Hustle ist eine Trickbetrüger Komödie, die höllisch gut unterhält - in jeder Hinsicht! David O. Russell zeigte immer grosse Zuneigung für Charaktere, die auf dem besten Weg sind, zu explodieren oder zu implodieren. Er unterhält seinen "persönlichen" Stab an Schauspielern und die gesamte Riege aus American Hustle sah man bereits in früheren Filmen von ihm. Er besitzt aber die Begabung, jedes Mal neue Seiten seiner Stars zu zeigen und zwar solche, die wir seit Ewigkeiten nicht mehr im Kino erleben durften! American Hustle erzählt die Geschichte von Irving und Sydney, die sich ineinander verlieben und gemeinsam Verbrechen begehen. Irving allerdings ist noch verheiratet mit Kindern. Seine Frau Rosalyn (Jennifer Lawrence) ist genauso bedürftig wie verwundbar, aber auch passiv-aggressiv. Ihre Haare trägt sie hoch und die Fingernägel bösartig lang. Über die "Geschäfte" ihres Mannes weiss sie genug, um gefährlich zu werden. Ihre Unvorhersehbarkeit und Komplexität macht diese Figur so faszinierend! Strahlend reisst Jennifer Lawrence als Rosalyn jede Szene an sich - womöglich gibt es nichts, das sie nicht spielen könnte! Bradley Cooper gibt den FBI Agenten, dessen Haare genauso unmöglich sitzen wie die von Christian Bale. Natürlich fühlt er sich von Rosalyn angezogen und es ist ein Teil des Spasses, den uns American Hustle bereitet, dass irgendwie jeder auf jeden zu stehen scheint. David O. Russell verurteilt keine seiner Figuren für ihre Spinnereien oder Wünsche. Obwohl Rosalyn drauf und dran ist, ihr Haus abzufackeln, bleibt sie doch liebeswert. Russells Film wirkt deshalb genauso gross als auch grossherzig - obschon etwas durcheinander, was den überlebensgrossen Charakteren geschuldet ist, ihrer Gier und Dreistigkeit. Selbst die überzogenen 70er Klamotten der Figuren bezwecken mehr als nur Gelächter ob ihrer Albernheit: Sie reflektieren ihre kitschige Vorstellung des amerikanischen Traums. Möglich, dass American Hustle auch etwas überlang geraten ist, doch viel zu gern verbringen wir noch mehr Zeit mit Russells Charakteren! Der Regisseur schafft es, einen ganz eigenen Wahnsinn um sie herum zu inszenieren, so dass die Zeit wie im Fluge vergeht. Am Ende erscheint American Hustle wie die Suche nach einem besseren Leben... Dazu gibts unsere Auswahl der besten Trickbetrüger Komödien auf der Seite unserer Videothek cinegeek.de
  • Die Wirklichkeit ist oft besser als jede Fiktion:?David O’ Russell, dessen “Silver Linings” vielfach prämiert wurde, inszeniert ein unglaubliches, auf Tatsachen basierendes Krimistück um Gauner, die von Agenten auf andere Gauner und korrupte Stadtpolitiker angesetzt werden. Ein Stoff, der zu den größten Skandalen in der jüngerer US-Geschichte zählt, in den Politik, Mafia und FBI verstrickt waren. Sein überaus hochkarätiges Ensemble verleiht den schillernden Figuren Leben in einem ebenso unterhaltsamen wie raffinierten und spannenden Polit-Thriller. Die Spitzenstars glänzen im coolen 70er Jahre Outfit, und vor allem die Frisuren der Männer toppen so ziemlich alles, was man in letzter Zeit auf der Leinwand gesehen hat.

    Fazit: Stargespickter Korruptionskrimi:?heißer Kandidat im Oscar-Rennen.
  • Die turbulente Gaunerkomödie "American Hustle" greift den Abscam-Skandal aus den späten siebziger Jahren auf. Damals gründeten zwei FBI-Männer mit einem Trickbetrüger eine Scheinfirma, an deren Spitze sie einen falschen Scheich setzten. So lockten sie mehrere bestechliche Politiker in eine Falle. Regisseur David O. Russell ("Silver Linings", "The Fighter") spinnt aus dieser Vorlage eine raffinierte Geschichte über drei Glücksritter aus einfachen Verhältnissen. Sie ist durchzogen von Sympathie für diese von inneren Widersprüchen angetriebenen Charaktere.

    Die Komödie beginnt wie ein typisches Heist-Movie, in dem das Gaunerpärchen Irving und Sydney schnell in die feine Gesellschaft aufsteigt, die es abzockt. Aber dann bekommt die Geschichte einen eigenen Zungenschlag und der Begriff Erfolg etwas Relatives: Manchmal liegt er nur darin, selbst fabrizierte Knoten wieder auseinanderzukriegen. Das Trio und seine Zielpersonen sind allesamt moralisch zwiespältig gezeichnet, was sie umso realistischer wirken lässt. Richie erscheint getrieben von einem maßlosen Wunsch nach Ruhm, während der Bürgermeister, den er ins Visier nimmt, sich wirklich für seine Stadt engagiert. Dass er dabei mit der Mafia kooperiert, erklärt er seinem neuen Freund Irving als notwendiges Übel.

    Ihren Charme bezieht die Komödie vor allem aus den persönlichen Konflikten der Charaktere. Das Trio ist ein prekäres Gefüge aus zwei eifersüchtigen Männern und einer Frau, die fürchtet, von beiden ausgenutzt zu werden. An Irving klebt außerdem eine Ehefrau, die mit dem Wahnsinn flirtet. Jennifer Lawrence schafft es, selbst eine solche Figur natürlich wirken zu lassen. Christian Bale stattet Irving mit dem verhaltenen Grimm eines Masterminds aus, das sich von Stümpern ausgebremst fühlt. Robert De Niro hat einen starken Gastauftritt als Respekt einflößender Mafioso.

    In der ausgeklügelten Inszenierung kommt trotz des dichten Geschehens keine Hektik auf: Zu Hits von Tom Jones, Elton John, Donna Summer wird manchmal nur dem besonderen Lebensgefühl des Moments gehuldigt. Solche Szenen wirken wie ein Angebot an die ganze Nation, in Erinnerungen zu schwelgen.

    Fazit: Die raffinierte Gaunerkomödie "American Hustle" erfreut mit sympathisch gezeichneten, zwielichtigen Charakteren, die sich beim Tanz auf dem Vulkan köstliche Wortgefechte liefern.
  • Ein Film, der einzig und allein von seinen hervorragenden Darstellern getragen wird. Alles andere kann leider nicht punkten.
Alle ansehen

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare