Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

All Is Lost (2013)

All Is Lost Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (6)
  1. Ø 3.8
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

All Is Lost: Sensationell packendes Ein-Personen-Drama mit Robert Redford als Skipper allein auf hoher See, der auf seinem lecken Schiff ums Überleben kämpft.

Ein Skipper befindet sich im Indischen Ozean auf seinem Segelschiff allein unter Deck, als es zu einer Kollission mit einem stählernen Turnschuh-Container kommt, der von einem Frachter gefallen sein muss. Notdürftig stopft der erfahrene Nautiker das Leck nur um kurz darauf in einen Wirbelsturm zu geraten, der das Schiff manövrierunfähig macht. Er flieht auf sein Rettungsboot. Obwohl er weiterhin alles richtig macht, sieht sich der Mann ohne Nahrung, Wasser oder Hilfe alsbald mit seiner Sterblichkeit konfrontiert.

Ein Skipper kämpft allein auf hoher See auf seinem lecken Schiff ums Überleben. Sensationell packendes Ein-Personen-Drama mit Robert Redford, der in dem quasi wortlosen Film eine wunderbare Performance abliefert.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(6)
5
 
2 Stimmen
4
 
3 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
1 Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ein Skipper ist allein auf seinem Segelboot im Indischen Ozean unterwegs, als es zu einer Kollission mit einem Stahl-Container kommt, der von einem Frachter gefallen sein muss. Notdürftig stopft der erfahrene Nautiker das Leck, nur um kurz darauf in einen Wirbelsturm zu geraten, der das Schiff manövrierunfähig macht. Er flieht auf sein Rettungsboot. Obwohl er alles richtig macht, sieht sich der Mann ohne Nahrung, Wasser oder Hilfe mit seiner Sterblichkeit konfrontiert. Hochspannung ist garantiert in J.C. Chandors zweitem Film nach “Margin Call – Der große Knall”. Im Ein-Personen-Stück – der alte Mann und das Meer – werden nur drei Worte geredet. Der Rest ist Überlebenskampf auf hoher See, nüchtern und ohne Übertreibungen erzählt und genau deshalb so unfassbar fesselnd. Robert Redford, 76, gibt eine der besten Leistungen seiner 50-jährigen Laufbahn als Mann, der selbst unter Druck funktioniert und trotzdem nicht gegen die Naturgewalten gewinnen kann.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare